Steuertipp

Wann der heimische Arbeitsplatz als Arbeitszimmer gilt

Sofern es möglich ist, arbeitet Deutschland während der Corona-Pandemie aus dem Home Office. Grundsätzlich sind allerdings Aufwendungen für ein häusliches Arbeitszimmer sowie die Kosten der Ausstattung nicht abzugsfähig.

Recht

Vorsicht bei einvernehmlicher Vorverlegung des Arbeitsverhältnisses

Urteil: Eine vereinbarte Befristung des Arbeitsverhältnisses überschreitet die im Fall der sachgrundlosen Befristung nach § 14 Abs. 2 Satz 1 HS 1 TzBfG zugelassene Höchstdauer von zwei Jahren um einen Tag,...

Recht

Keine Kontrollpflicht für Händler

Der Plattformvertrieb ist für Einzelhändler bisweilen mit nur schwer beherrschbaren Abmahnrisiken verbunden.

Beschlossen und verkündet

Hinweispflicht des Arbeitgebers beim Verfall von Urlaub

Urteil: Der Anspruch eines Arbeitnehmers auf bezahlten Jahresurlaub...

Beschlossen und Verkündet

Fortzahlung von Entgelt bei Zweit­erkrankung

URTEIL: Der gesetzliche Anspruch auf Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall ist auch dann auf die Dauer von sechs Wochen beschränkt,...

Gastbeitrag

Lockdown: Warum Händler Schadenersatz fordern können

Um die Corona-Pandemie in Deutschland weiter einzudämmen, fuhren die Behörden Mitte März das ganze öffentliche Leben herunter. Im Gastbeitrag erklärt Rechtsanwalt Markus Mingers, warum Händler seiner Auffassung nach Schadenersatz für entgangene Umsätze fordern können.

Abgeltungsteuer

Von Darlehen zwischen nahestehenden Personen profitieren

Vor allem mittelständische Händler, die als Einzelunternehmer oder im Rahmen einer Personengesellschaft tätig sind, können mittels Darlehensverträgen mit nahestehenden Personen einen Steuervorteil im Familienverbund erreichen. Grund dafür ist die Abgeltungsteuer.

Werbung mit Garantien

Bedingungen müssen leicht zu finden sein

Bei der Werbung mit Garantien sind die Händler verpflichtet, die Verbraucher leicht nachvollziehbar über die Garantiebedingungen zu informieren (§ 479 Abs. 1 S. 2 BGB)...

Geschäftsessen

Vorsteuerabzug trotz Verstoßes gegen Aufzeichnungspflicht

Damit die Kosten für das Geschäftsessen steuerlich als Betriebsausgaben absetzbar sind, gilt es, einige Voraussetzungen zu beachten.

Steuerkontrolle

Ungebetene Gäste

Mit unangekündigten Kontrollen vom Finanzamt müssen Händler jederzeit rechnen, seit der Gesetzgeber 2018 die Kassennachschau eingeführt hat. Welche Erfahrungen eine Unternehmerin in den vergangenen Jahren damit gesammelt hat ­­und wie sich Firmenchefs wappnen können.