Mobile Geräte als Marketinghebel

Wie können Einzelhändler mobile Geräte als Marketinghebel für Ihre Verkaufskanäle einsetzen? Ein neues Whitepaper mit dem Titel “Mobile Retailing und Data-Driven Marketing” stellt Strategien zusammen.

08.02.2017

© Stanisic/Fotolia

Die Studie von Experian Marketing Services gibt auf Basis aussagekräftiger Zahlen und Fallbeispiele einen Überblick über den Status quo mobiler Geräte auf dem Markt. Retailer können neue Erkenntnisse gewinnen, wenn sie die Daten von bekannten und unbekannten Nutzern analysieren, um zielgerichtet mit ihnen zu interagieren. Sollte der Einzelhändler feststellen, dass er nicht die richtigen Informationen zur Hand hat, ist eine Einbeziehung von Drittdaten empfehlenswert, um den Blick auf den Kunden im digitalen Umfeld zu komplettieren und zu verfeinern.

Diese Daten, verknüpft mit allen digitalen Daten, die dem Einzelhändler bereits zur Verfügung stehen, ermöglichen ihm eine Modellierung der Angewohnheiten seiner Kontakte und Zielgruppen, um spätere Interaktionen besser anzupassen – aber auch, um ihre Affinität zur Handynutzung im Vergleich zu anderen Kanälen zu bewerten. So kann der Händler den richtigen Kanal wählen, um mit jedem Kontakt zu interagieren und seine Botschaften entsprechend dem definierten Profil zu personalisieren.

Das Whitepaper “Retail und Data-Driven Marketing: Wie können Sie mobile Geräte als Marketinghebel für Ihre Verkaufskanäle einsetzen?” listet die unterschiedlichen Taktiken auf, die Unternehmen anwenden können, um die Interaktionen mit den Verbrauchern über mobile Kanäle zu verstärken. Interessierte können das Dokument hier kostenlos herunterladen.

Schlagworte: Whitepaper, Mobile Retail, Data-Driven-Marketing

Kommentare

Ihr Kommentar