Marketing

E-Mail-Listen richtig säubern

E-Mails sind ein wichtiger Marketingkanal. Viele Versender liegen allerdings dem Irrglauben auf, dass eine hohe Reichweite auch eine hohe Interaktionsrate bedeutet. Dabei kann es der eigenen Marke eher schaden, zu viele uninteressierte Empfänger mit irrelevanten Nachrichten zu bombardieren.

Gefühlssache

Mit klassischen Markenkonzepten können Existenzgründer kaum mehr beim Kunden punkten. Immer mehr Start-ups positionieren sich daher mit emotionalisierten und auf die Person des Gründers zugeschnittenen Geschäftsideen in den überbesetzten Märkten.

Bleiben Sie uns treu!

Heutzutage häufig genutzte Kundenbindungsinstrumente wie Blogs, YouTube-Videos oder Shopping-Apps muten neu und innovativ an. Doch wie ein Blick in die Geschichte zeigt, basieren diese Kundenbindungsinstrumente auf analogen Vorläufern.

Pressekontakte besser pflegen

Die Medienbereiche der Unternehmenswebsites gehören zu den wichtigsten Recherchequellen von Journalisten, erfüllen aber deren Bedürfnisse in einigen zentralen Punkten nur bedingt. Dabei wären es kleine Justierungen, die die Chancen auf eine Publikation erhöhen würden.

Handzettel gern gelesen

Werbeprospekte im Lebensmitteleinzelhandel (LEH) sind nach wie vor die erste Informationsquelle der Kunden, so eine neue Studie. Wurden die potenziellen Käufer erstmal erreicht, sind digitale Angebote jedoch effektiver als gedruckte „Handzettel“.

Kunden besser verstehen

Ob Einkaufen lästige Pflicht ist oder Spaß macht, hängt eng damit zusammen, ob sich die Kunden wohlfühlen – das gilt für die traditionellen Ladengeschäfte genauso wie für Onlineshops. Doch die klassische Marktforschung tut sich schwer damit, solch subjektiven Faktoren zu erfassen.

Hits des Handels

Der Ton macht die Musik. Auf welche Tracks und Musikrichtungen der Handel 2018 zur Stimulierung der Shoppinglust auf der Fläche gesetzt hat, zeigen die Instore-Charts anhand einer Auswertung von rund 14.000 Verkaufsstellen.

Soziale Medien für Millennials

Die begehrte Zielgruppe der Millennials erreichen Werbetreibende am besten über Influencer- und Plattformwerbung auf Instagram, so eine neue Studie. Die Nutzerzahl von Instagram seitens der Generation Y hat sich seit 2015 verdreifacht.

Sehnsucht nach digitaler Echtheit

Auf der Digitalmesse Dmexco in Köln spiegelt sich eine Branche, die mithilfe maschinellen Lernens wachsen will, ohne die für Nachhaltigkeitsthemen sensible Zielgruppe der Millennials zu verschrecken. Ein Drahtseilakt.

An allen Touchpoints up to date

Die Zeiten, als allein die Pflege der eigenen Unternehmenswebsite ausreichte, um im digitalen Raum gut aufgestellt zu sein, sind vorbei. Denn die Wege der Konsumenten durch die digitale Customer Experience verlaufen heute nicht mehr linear.