Controlling der Konsumgüter

Enormer Wettbewerbsdruck und hohe Investitionsdynamik prägen den deutschen Lebensmitteleinzelhandel. Ein kostenloses Whitepaper gibt Handlungsempfehlungen, wie sich mithilfe von Automatisierung das Konditionsmanagement optimieren lässt.

01.11.2017

© Rewe

Das E-Book „Frische Zahlen, schnell geliefert: Controlling im Konsumgüterbereich“ der Geschäftssoftware-Firma Godesys widmet sich dem Handelsbereich der Fast Moving Consumer Goods (FMCG), auch Consumer Packaged Goods (CPG) genannt. CPG-Unternehmen müssen eine gesteigerte Komplexität verwalten und sich zugleich einem hohen Kostendruck stellen. Die Lösung lautet Effizienzsteigerung: Sowohl im eigenen Unternehmen als auch in der Lieferkette gilt es, Prozesse zu automatisieren und zu verbessern.

Damit dies gelingen kann, ist eine speziell auf den Bedarf der CPG-Branche ausgerichtete IT-Unterstützung ratsam, die Funktionen zur Abbildung von Verkauf-Sets, Displays, Promotions und Überwachung der Außen-Warenbestände oder zur Konditionenrechnung ebenso beinhaltet wie Möglichkeiten für Internet-Transaktionen wie etwa Onlinestore, Kundenservice, Auftragsverfolgung und mehr. Rechnungswesen, Warenwirtschaftssystem, Auftragsbearbeitung und CRM sollten idealerweise nahtlos integriert sein.

Das Whitepaper steht hier zum Download bereit.

Schlagworte: Software, Whitepaper, Controlling, CPG, ERP, FMCG, Konsumgüter

Kommentare

Ihr Kommentar