Das haben wir für Sie gefunden

Ihre Suche nach "Innenstadt-Lage" ergab 91 Treffer.

Lage, Lage, Lage – und ein Konzept

Lage, Lage, Lage – und ein Konzept Während bis vor wenigen Jahren vor allem die Lage ausschlaggebend für den Erfolg eines Händlers war, ist heute auch die beste Adresse nichts ohne ein gut durchdachtes [...] Projektentwickler und Filialisten haben alle im Ohr, die einen stationären Laden eröffnen wollen: Lage, Lage, Lage. Das heißt nichts anderes, als dorthin zu gehen, wo die anderen, möglichst erfolgreichen Geschäfte [...] Eine gute Lage hat inzwischen viel mehr mit dem Pioniergeist von Einzelkämpfern zu tun, die es mithilfe von innovativen Konzepten und einer gehörigen Portion Courage geschafft haben, eine Lage zu erschaffen mehr

Handel trifft Architektur
„Gute Handelsarchitektur ist kein Luxus“

­Plan vorgelegt, in dem Sie mit Nachdruck eine Politik für attraktive Innenstädte fordern. Ist die aktuelle Krise der Innenstädte nicht auch selbst verschuldet, wenn man an solche Entwicklungen wie die [...] Handel trifft Architektur „Gute Handelsarchitektur ist kein Luxus“ Viele deutsche Innenstädte bieten ein trostloses Bild. Barbara Ettinger-Brinckmann, Präsidentin der Bundesarchitektenkammer, und HDE- [...] ch hat sie den Hauptbahnhof, der seine ursprüngliche Funktion inzwischen verloren hat, mit der Innenstadt verknüpft. Sie mündet auf den Friedrichsplatz, der Kassel wie ein Balkon förmlich in die Landschaft mehr

Standort: Die Hafencity im Aufwind

gebaut. Von Vera Hermes 16.03.2016 © Unibail-Rodamco / moka-studio Die Hafencity wird Hamburgs Innenstadt um 40 Prozent vergrößern, die Verkaufsfläche wächst um 68 000 Quadratmeter. In Hamburg läuft ein [...] boten. Ist die Hafencity voraussichtlich im Jahr 2025 endgültig fertig, wird sie die Hamburger Innenstadt um 40 Prozent vergrößern. Es entstehen allein im südlichen Überseequartier, dem zentralen Eink [...] Hansestadt gut gebrauchen, denn verglichen mit Städten wie München oder Berlin verfügt Hamburg in der Innenstadt mit etwa 340 000 Quadratmetern Verkaufsfläche über ein eher kleines Shoppingangebot. Laut der auf mehr

Wirkung des Wettbewerbs

wege und der Streit um die Wirkungen größerer Betriebe auf den Handel in Stadtzentren und Nahversorgungslagen lässt Kommunen und Projektentwickler aus vielen Gründen nicht kalt: „Der stationäre Einzelhandel [...] erfüllt neben seiner Versorgungsfunktion auch eine wichtige Frequenzbringerfunktion für lebendige Innenstädte und damit auch für die Erhaltung der „europäischen Stadt mit ihrem Dreiklang Rathaus‐Kirche‐Markt“ [...] Deutschen Städte‐ und Gemeindebundes. Abseits der großen Metropolregionen kämpfen die deutschen Innenstädte mit schwerwiegenden Erosionsprozessen. Die Gründe hierfür sind vielfältig: Vom Fehlen attraktiver mehr