Das haben wir für Sie gefunden

Ihre Suche nach "BVDM" ergab 10 Treffer.

News
BVDM-Präsident Hans Strothhoff ist tot

mehr

Möbelhandel erwartet mehr Nachfrage

Verkäufer und Entscheider der Branche. Das BVDM-Möbel-Taschenbuch 2018 ist zum Preis von 15,00 Euro zzgl. Versand und MwSt. beim BVDM, Natalie Albrecht unter bvdm@wohnenundbuero.de oder Fax 0221/940 83-90 [...] wenn sie in 2017 auf hohem Niveau eine kleine Delle erfahren hat. BVDM-Möbel-Taschenbuch erschienen Seit über 25 Jahren begleitet das BVDM-Möbel-Taschenbuch die Führungskräfte und Mitarbeiter des Möbel- [...] Euro Jahresbruttoumsatz. Dies ergibt sich aus Hochrechnungen des Handelsverbands Möbel und Küchen (BVDM). 16.01.2018 © Getty Images Möbel und Küchen sind Produkte, für die es zum stationären Verkauf nur mehr

Gebeutelte Möbelbranche

Verkäufer und Entscheider der Branche. Das BVDM-Möbel-Taschenbuch 2019 ist zum Preis von 15,00 Euro zzgl. Versand und MwSt. beim BVDM, Natalie Albrecht unter bvdm@wohnenundbuero.de oder Fax 0221/940 83-90 [...] gen auf Basis der ersten zehn Monate 2018. Für 2019 erwartet der Handelsverband Möbel und Küchen (BVDM) eine lebhaftere Nachfrage. Die Gründe für den Umsatzrückgang sind vielschichtig. Heiße Sommer, in [...] von Möbeln liefern zu lassen, um sie wie Bekleidung größtenteils zurück zu schicken. Daher geht der BVDM von zehn Prozent reinem Onlineanteil aus. Wobei durch die zunehmende digitale Präsenz von Möbelkonzernen mehr

Möbelhandel
Jahresbilanz mit Licht und Schatten

Euro Jahresbruttoumsatz auf hohem Niveau. Für 2020 erwartet der Handelsverband Möbel und Küchen (BVDM) eine stabile Nachfrage. 14.01.2020 © Lightfield Studios/Stock Adobe Möbel und Küchen sind Produkte [...] auf hohem Niveau. Doch der Umsatzverlauf der Branche stellt sich uneinheitlicher denn je dar, so der BVDM. Dahinter stehen globale Trends im Handel, die alle Vertriebsformen herausfordern: Das Informations- [...] neu bezogen werden, wird weniger für eine neue Einrichtung ausgegeben, so die Schlussfolgerung des BVDM. Der Jahresbruttoumsatz ergibt sich aus Hochrechnungen auf Basis der ersten zehn Monate 2019 nach mehr