Lob und Kritik für „Digitale Strategie 2025“

Die von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel vorgestellte „Digitale Strategie 2025“ setzt nach Ansicht des HDE wichtige Signale auch für die Digitalisierung im Handel.

03.05.2016

„Die Bundesregierung zeigt, dass es ihr ernst damit ist, geeignete Rahmenbedingungen für die weitere Digitalisierung der Wirtschaft zu schaffen. Das Gesamtkonzept lässt hoffen, dass die Aktivitäten in diesem Bereich besser koordiniert werden“, so der stellvertretende HDE-Hauptgeschäftsführer Stephan Tromp. Eine Notwendigkeit, die Aufgaben bereits bestehender Aufsichtsbehörden bei einer „Digitalagentur“ zu bündeln, könne er allerdings nicht erkennen.

Die bestehenden Behörden seien schon jetzt auf einzelne Problem- und Rechtsbereiche spezialisiert. „Eine Digitalagentur mit dem vorgeschlagenen Zuschnitt würde zusätzlichen Personalbedarf und Bürokratie bedeuten“, ist Tromp überzeugt. Die Zuständigkeiten würden sich überschneiden und einheitliches Handeln erschweren, wenn nicht unmöglich machen.

Schlagworte: Digitalisierung, HDE kompakt, Kompakt

Kommentare

Ihr Kommentar