News-Übersicht

Studie: Onlinehandel wächst nicht mehr ganz so stark

Verbraucher in Deutschland kaufen immer öfter auch Möbel, Körperpflege-Produkte und Kosmetik im Internet: Deshalb wächst der Onlinehandel in diesem Jahr erneut kräftig.

Amazon plant wohl größeren Supermarkt ohne Kassen

Amazon will laut einem Medienbericht seine Technologie zum Einkaufen ohne Kassen auch in größeren Supermärkten sowie temporären Pop-Up-Stores einsetzen. Erste Läden dieser Kategorien könnten Anfang 2020 bekanntgegeben werden.

Ikea Deutschland steigert Umsatz

Der Möbelhändler Ikea bleibt in Deutschland auch dank des boomenden Online-Geschäfts auf Wachstumskurs. Der Umsatz stieg im Geschäftsjahr 2019 (31. August) um 5,5 Prozent auf 5,278 Milliarden Euro.

Urteil: Fake-Bewertungen rechtswidrig

Fake-Bewertungen im Internet sind ärgerlich - für Online-Shopper ebenso wie für Webportale, deren Ruf leidet. In einem exemplarischen Fall schreitet das Münchner Landgericht ein.

Amazon testet gebündelte Lieferung zum Wunschtermin

Amazon testet eine neue Versandoption in Deutschland. Dabei sollen die Sendungen mehrerer Tage gebündelt und an einem vom Kunden gewählten Termin zugestellt werden.

Bargeldloses Bezahlen wird bei Kleinbeträgen beliebter

Laut einer Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach im Auftrag der Initiative Deutsche Zahlungssysteme würde bereits jeder Fünfte Beträge unter 25 Euro am liebsten mit Girocard bezahlen.

Einzelhandel kritisiert Kassenbon-Pflicht

Einen enormen bürokratischen Aufwand und erhebliche Kosten befürchtet der deutsche Einzelhandel durch eine neue Pflicht zum Kassenbon.

Hersteller versprechen weniger Salz und Zucker in Fertigprodukten

Weniger Zucker im Kinder-Müsli, nicht mehr so viel Salz in der Tiefkühlpizza: Im Kampf gegen "Dickmacher" will die Regierung auch Hersteller für freiwillige Umstellungen gewinnen.

Ladenmieten steigen teils um mehr als 50 Prozent

Deutsche Einzelhändler müssen immer höhere Mieten zahlen - längst nicht mehr nur in Toplagen. Aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Fraktion der Linken geht hervor, dass sich in den sogenannten 1b-Lagen die Ladenmieten seit 2014 teils um mehr als 50 Prozent verteuert haben.

Alibaba steuert am "Singles Day" auf Rekord zu

Trotz einer sich abschwächenden Konjunktur steuern Chinas Online-Händler am "Singles Day" auf neue Verkaufsrekorde zu. Alibaba erzielt gleich zum Start einen neuen Umsatzrekord: In der ersten Stunde seien 84 Milliarden Yuan erlöst worden, heißt es.