Schwarz-Gruppe will eigene Cloud-Lösung starten

Die Lidl-Muttergesellschaft Schwarz-Gruppe plant, eine europäische Cloud-Lösung auf den Markt zu bringen, die Amazon AWS Konkurrenz machen soll. Das berichtet das Handelsblatt.

 

Weil die Schwarz-Gruppe laut eigener Aussage wie viele andere Mittelständler nicht auf eine der Cloud-Lösungen amerikanischer oder asiatischer Anbieter verlassen will, arbeitet sie an der Cloud-Plattform "Stackit", für die sie bereits andere Handelsunternehmen als Kunden wirbt. An der Entwicklung beteiligt sind der Energieversorger EnBW und der Schraubenhersteller Würth.

 

Zudem hat die Lidl-Muttergesellschaft erst kürzlich 90 Prozent des Softwarehouses Camao übernommen. Damit sichere sich Schwarz "notwendige Ressourcen für den Ausbau ihres künftigen Cloud-Geschäfts", heißt es in einer offiziellen Mitteilung.

 

Zur News-Übersicht geht es hier.