Zalando steigert Umsatz

Der Online-Modehändler Zalando hat seinen Umsatz im ersten Quartal 2019 erneut gesteigert. Das teilt das Unternehmen mit. Der Umsatz kletterte demnach um 15,2 Prozent auf 1,4 Milliarden Euro, das Bruttowarenvolumen (Gross Merchandise Volume, GMV) stieg um 23,1 Prozent auf 1,8 Milliarden Euro. Der bereinigte Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) lag im ersten Quartal bei 6,4 Millionen Euro (0,5 Prozent Marge). Netto fuhr Zalando jedoch einen Verlust ein, der mit 17,6 Millionen Euro sogar höher lag als im Vorjahreszeitraum (15,1 Millionen).

 

Zalando hat im ersten Quartal 2019 nach eigenen Angaben erneut mehr Kunden erreicht. Die Zahl aktiver Kunden stieg im Vergleich zum Vorjahr um 14,1 Prozent auf 27,2 Millionen, die Site-Visits nahmen im gleichen Zeitraum um 29,5 Prozent auf 924 Millionen zu. Chief Financial Officer David Schröder kommentiert die Quartalszahlen: “Wir sind zufrieden mit unseren Ergebnissen im ersten Quartal. Sie sind im Einklang mit unserer Jahresprognose. Unser Fokus liegt klar auf Wachstum und wir werden auch weiterhin in die Bereiche unseres Geschäfts investieren, die den größten Mehrwert für unsere Kunden bieten.”

 

Zur News-Übersicht geht es hier.