Rewe Group übernimmt Lekkerland

Die Rewe Group und die Lekkerland Gruppe wollen durch den Zusammenschluss beider Unternehmen einen neuen strategischen Geschäftsbereich „Convenience“ innerhalb der Rewe Group gründen. Rewe übernimmt dazu 100 Prozent der Anteile an Lekkerland. Dies gaben heute die Vorstandsvorsitzenden Lionel Souque (Rewe) und Patrick Steppe (Lekkerland) bekannt. Der geplante Zusammenschluss der Unternehmen steht noch unter dem Vorbehalt der Freigaben durch die Wettbewerbsbehörden.

 

Die Unterwegsversorgung zählt zu den Bereichen mit den größten Wachstumsperspektiven im Lebensmittelhandel. Die Kompetenz von Rewe in den Bereichen Ware und Category Management sowie die logistische Leistungsfähigkeit und vielfältige Großhandels-Expertise von Lekkerland ergänzten sich hier ideal, heißt es. Die Vertragspartner haben vereinbart, über Details des Zusammenschlusses Stillschweigen zu bewahren.

 

Die genossenschaftliche Rewe Group ist einer der führenden Handels- und Touristikkonzerne in Deutschland und Europa. Im Jahr 2018 erzielte das Unternehmen einen Gesamtaußenumsatz von über 61 Milliarden Euro. Rewe ist mit mehr als 360.000 Beschäftigten in 22 europäischen Ländern präsent. Lekkerland bietet in sieben Ländern Europas Dienstleistungen, Logistik und ein breites Großhandelssortiment an. Das Unternehmen beschäftigt europaweit rund 4.900 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2018 betrug der Umsatz 12,4 Milliarden Euro.

 

Zur News-Übersicht geht es hier.