Globus gibt Kleinflächenkonzept "Fridel" auf

Globus schließt im August 2019 seinen Kleinflächenmarkt namens „Fridel Markt & Restaurant“ in Saarbrücken. Der Test des Kleinflächenkonzepts sei beendet, teilt das Unternehmen mit. Damit ist es Globus nicht gelungen, ein Format abseits der großen SB-Warenhäuser zu entwickeln, mit dem eine Expansion in die Innenstädte möglich gewesen wäre.

 

"Seit der Eröffnung von Fridel im Frühjahr 2015 konnten wir wertvolle Erfahrungen auf dem Gebiet der Kleinfläche sammeln, verknüpft mit neuen Erkenntnissen im Bereich Multichannel, Gastronomie und den Sortimenten", sagt Vertriebsleiter Sebastian Fischer. Diese Erfahrungen sollten nun genutzt werden, um die Unternehmensstrategie weiterzuentwickeln und weitere Verkaufsformate zu entwickeln. Fridel war im Frühjahr 2015 als erster Kleinflächenmarkt von Globus in Saarbrücken gestartet und sollte in innerstädtischer Lage urbane Markthalle und Restaurant vereinen. Auf rund 800 Quadratmetern Fläche können die Kunden noch bis August frisch vor Ort zubereitete Mahlzeiten genießen, diese eingepackt mitnehmen oder aus den rund 5.000 Food- und Gebrauchsgüter-Artikeln wählen und ihren Einkauf erledigen.

 

Zur News-Übersicht geht es hier.