Galeria Karstadt Kaufhof fordert schnelle Hilfe

 

Der Betriebsrat von Galeria Karstadt Kaufhof schlägt Alarm und fordert in einem offenen Brief an die Bundesregierung schnelle und unbürokratische Hilfe für die 30.000 Beschäftigten.

 

In dem Schreiben heißt es, der deutsche Einzelhandel stehe in der Corona-Krise "in der ersten Reihe der betroffenen Unternehmen", berichtet der Nachrichtensender ntv. Zwar lobten die Karstadt-Beschäftigten die bisherigen Hilfen der Bundesregierung in ihrem Brief, der neben der Bundeskanzlerin auch direkt an die Bundesminister für Arbeit, Finanzen und Wirtschaft gerichtet ist. "Wir und alle anderen Einzelhändler sind dringend auf sofortige staatliche Unterstützung angewiesen, um dem schlimmsten Fall zu entgehen", zitiert der Sender aus dem Schreiben. Die im Eilverfahren geschaffenen Gesetzesbestimmungen zum Kurzarbeitergeld müssten "schnell und unkompliziert" bearbeitet werden.

 

Zur News-Übersicht geht es hier.