Miller&Monroe-Muttergesellschaft insolvent 

Die nächste große Bekleidungskette hat Insolvenz angemeldet. Wie die Wirtschaftswoche berichtet, hat das Amtsgericht Hechingen einen vorläufigen Insolvenzverwalter für die Vidrea Deutschland GmbH bestellt. Das Unternehmen betreibt unter dem Namen Miller&Monroe rund 170 Filialen, die zum früheren Standortnetz des Bekleidungshändlers Charles Vögele gehören. Schon vor mehreren Wochen hatte es Berichte üebr Zahlungsprobleme des Unternehmens gegeben, so sollen in Einzelfällen keine Mieten gezahlt worden sein. Auch Warenlieferungen blieben demnach aus. 

 

Die rund 1500 Mitarbeiter des Unternehmens wurden bereits gestern per E-Mail über die Insolvenz informiert. Darin heißt es, Geschäftsleitung und vorläufiger Insolvenzverwalter würden bereits an einem Sanierungskonzept arbeiten, Arbeitsplätze sollten erhalten werden. Die Löhne seien durch das Insolvenzgeld bis Juni gesichert.