Online-Shop Limango macht mehr Umsatz

Limango, ein Online-Shop für Familien, hat seinen Umsatz im Geschäftsjahr 2018/19 um 20 Prozent auf 229 Millionen Euro gesteigert. Das Unternehmen ist damit fast doppelt so schnell gewachsen wie der deutsche E-Commerce-Markt, der laut Bundesverband E-Commerce und Versandhandel in der selben Zeit um 11,4 Prozent zugelegt hat. Wie das zur Otto Group gehörende Unternehmen mitteilt, verzeichnet es im abgelaufenen Geschäftsjahr 1,2 Millionen aktive Kunden, davon über 900.000 in Deutschland und Österreich. User besuchten Limango im Durchschnitt fast sechsmal pro Monat und tätigten mehr als fünf Käufe pro Jahr. 

 

Neben dem klaren Fokus auf Familien macht Gründer und Geschäftsführer Sven van den Bergh die Weiterentwicklung des Geschäftsmodells verantwortlich für die positive Geschäftsentwicklung. Der Ende 2017 begonnene Aufbau des Marktplatzmodells sei erfolgreich fortgeführt worden: In 2018 konnten mehr als 80 neue Partner mit circa 75.000 Artikeln angeschlossen werden, die das Limango-Sortiment mit Markenklassikern und zahlreichen kleineren Marken erweitern. „Mit dem Marktplatzmodell setzen wir unsere Strategie, die führende Plattform für Familienshopping zu werden, konsequent fort“, erklärt van den Bergh. Auch die 2017 gestartete Eigenmarke Lamino mit Fokus auf Baby- und Kindermode entwickele sich sehr erfolgreich.

 

Limango wurde 2007 gegründet und bietet Produkte aus den Bereichen Baby- und Kinderkleidung, Mode & Schuhe, Kosmetik, Outdoor & Sport sowie Home & Living an.