Tengelmann gibt Holding zum Jahresende auf

Die Tengelmann Warenhandelsgesellschaft KG wird zum Jahresende abgewickelt. Das teilt das Unternehmen mit. In Zukunft soll eine neue Holding, die Tengelmann Twenty-One KG, die Konzernbeteiligungen mit veränderter Ausrichtung verwalten.

 

Die neue Holding, die von CEO Christian Haub geführt wird, soll mit weniger Personal auskommen. Die bisher von der alten Holding übernommenen operativen Aufgaben sollen künftig auf die Beteiligungsgesellschaften übergehen, dafür soll sich Tengelmann Twenty-One zusätzlich zu den Bereichen Finance, Tax und Legal auch um Business Development, Investment Management und Talent Development kümmern. Wie es in der Mitteilung heißt, soll ein Schwerpunkt auch auf der weiteren Internationalisierung liegen.

 

In der alten Holding sind rund 250 Mitarbeiter beschäftigt, die meisten dieser Jobs werden wegfallen. Tengelmann ändert nicht nur die Firmenstruktur: Auch den Sitz an der Mülheimer Wissollstraße will das Unternehmen aufgeben.

 

Zur News-Übersicht geht es hier.