Otto vermietet E-Scooter im Monatsabo

Ab August verleiht die Sharing-Tochter des Hamburger Handelskonzerns Otto Elektroroller. Allerdings nicht, wie die meisten anderen Anbieter, mit minutengenauer Abrechnung. Otto Now setzt vielmehr auf ein Monatsabo, wie das Unternehmen mitteilt. So sollen die Roller auch länger durchhalten.

 

Ebenfalls ein Unterschied zur Konkurrenz: Das Angebot von Otto Now soll bundesweit starten und nicht, wie sonst üblich, in einigen Großstädten. In einer Mitteilung heißt es, es solle bewusst eine Alternative zum bisherigen E-Scooter-Verleih geschaffen werden – ohne festgelegte Nutzungsgebiete, willkürliches Parken im Stadtgebiet und Minutenpreise. Zum Start soll das Abo 39 Euro im Monat kosten, später 49 Euro. Dafür gibt es einen Roller inklusive Versicherung, der bundesweit genutzt werden darf. 

 

Erst Mitte Juni wurden die E-Tretroller in Deutschland offiziell für den Straßenverkehr zugelassen. Seither prägen sie das Stadtbild in Großstädten wie München, Hamburg oder Berlin.

 

Zur News-Übersicht geht es hier.