Rewe will bei Getränke-Lieferdienst einsteigen

Die Gründer der Getränkeplattform Durst.de geben einem Bericht der Lebensmittel Zeitung zufolge ihre Mehrheit am Betreiber Durststrecke GmbH ab. Demnach plant Rewe, die Kontrolle über den Lieferdienst zu übernehmen.

 

Dem Bericht zufolge sind die Durststrecke-Gründer Matthias Steinforth und Simon Biela schon nicht mehr Geschäftsführer des Unternehmens, halten aber noch eine Mehrheit der Anteile. Das 2017 gegründete Unternehmen Durststrecke liefert über Durst.de Getränke an Verbraucher aus. Der Unterschied zu Konkurrenten wie Flaschenpost besteht allerdings in der Einbindung des Getränkegroßhandels. Der Vermarktungsverbund Rewe Für Sie ist deshalb schon vor längerer Zeit bei Durst.de eingestiegen. Er bietet mit Durst.de seinen angeschlossenen Getränkehändlern eine nationale Marke, um in die Online-Belieferung von Endkunden einzusteigen.

 

Zur News-Übersicht geht es hier.

Zum Weiterlesen

Gastbeitrag

Darum sollten Händler ihre Marketingstrategie diversifizieren

Größere disruptive Entwicklungen in der Wirtschaft als im Zeitalter der Digitalisierung hat es in der Geschichte – wenn überhaupt – nur selten gegeben. Was das für das Marketing von Händlern bedeutet, erklärt Marketing-Experte Dawid Przybylski im Gastbeitrag.

EHI-Studie

Viel Geld fließt in Ladenbau und Store-Design

Handelsunternehmen in Deutschland investieren mit insgesamt 7,9 Mrd. Euro weiter auf hohem Niveau in Bau, Technik und Optik ihrer stationären Geschäfte. Das geht aus dem aktuellen Laden-Monitor des EHI Retail Institute hervor.

Handelsmarketing

Verkaufen im Schwarm

Fachhändler schließen sich zusammen, um in der Onlinewelt sichtbarer zu sein und geschlossen gegenüber großen Plattformen aufzutreten. Das erscheint einleuchtend und sympathisch – ist aber nicht frei von Tücken. Was zu beachten ist.

Gastbeitrag

5 Tipps für den Einsatz von Robotern im stationären Handel

Die Zukunft ist nah und Serviceroboter könnten schon bald verschiedenste Alltagsbereiche durchdringen – auch den Einzelhandel. Doch welche Vorteile bieten sie? Das erklärt Patrick Meyer vom Technologie-Beratungsunternehmen Elaboratum im Gastbeitrag.

Gastbeitrag

Wie zeitgemäße Kundenbindung für Händler funktioniert

Wie muss ein modernes Programm zur Kundenbindung gestrickt sein, das Kunden abholen kann? Andres Dickehut, Geschäftsführer des Technologieunternehmens Consultix, entwirft im Gastbeitrag ein Idealszenario.