Signa und Central Group übernehmen Globus

Signa und Central Group übernehmen gemeinsam die Schweizer Globus-Warenhäuser und acht dazu gehörende Immobilien vom Migros-Genossenschafts-Bund (MGB). Das erklären die Unternehmen in einer gemeinsamen Pressemitteilung. 

 

Vittorio Radice, CEO Central Group Europe und Vertreter des Signa/Central Joint Ventures, kommentiert den Abschluss: "Globus ist für uns eine Herzensangelegenheit. Wir freuen uns sehr, Globus als neues Mitglied in unserer Familie zu begrüßen. Als Schweizer Traditionsmarke passt Globus hervorragend in unsere europäische Allianz mit starken lokalen und internationalen Marken. Gemeinsam werden wir Globus einzigartige strategische Perspektiven für langfristigen Erfolg und eine tragfähige Zukunft öffnen."

 

Fabrice Zumbrunnen, Präsident der MGB-Generaldirektion, kommentiert: "Die neuen Eigentümer von Globus bringen ein starkes Bekenntnis und beste Voraussetzungen für eine erfolgreiche Zukunft von Globus mit. Ich bin überzeugt, dass Globus vom großen Know-how und ihrer fundierten Erfahrung in der Neuausrichtung von Premium- und Luxuswarenhäusern profitieren kann."

 

Ziel der neuen Eigentümer sei es, Globus durch eine zügige Integration und nachhaltige Repositionierung zur führenden Luxuswarenhaus-Gruppe der Schweiz mit starker nationaler Identität weiterzuentwickeln, heißt es. Vittorio Radice verspricht: "Die Gesellschafter werden substantiell in die bestehenden Warenhäuser und die Marke Globus investieren, um die Zukunftsfähigkeit langfristig zu garantieren."

 

Die finale Übernahme steht laut Mitteilung unter Vorbehalt der Zustimmung der europäischen Wettbewerbsbehörden und soll bis Mitte 2020 vollzogen werden. Zum Kaufpreis werden keine Angaben gemacht.

 

Zur News-Übersicht geht es hier.

Zum Weiterlesen

Gastbeitrag

Darum sollten Händler ihre Marketingstrategie diversifizieren

Größere disruptive Entwicklungen in der Wirtschaft als im Zeitalter der Digitalisierung hat es in der Geschichte – wenn überhaupt – nur selten gegeben. Was das für das Marketing von Händlern bedeutet, erklärt Marketing-Experte Dawid Przybylski im Gastbeitrag.

EHI-Studie

Viel Geld fließt in Ladenbau und Store-Design

Handelsunternehmen in Deutschland investieren mit insgesamt 7,9 Mrd. Euro weiter auf hohem Niveau in Bau, Technik und Optik ihrer stationären Geschäfte. Das geht aus dem aktuellen Laden-Monitor des EHI Retail Institute hervor.

Handelsmarketing

Verkaufen im Schwarm

Fachhändler schließen sich zusammen, um in der Onlinewelt sichtbarer zu sein und geschlossen gegenüber großen Plattformen aufzutreten. Das erscheint einleuchtend und sympathisch – ist aber nicht frei von Tücken. Was zu beachten ist.

Gastbeitrag

5 Tipps für den Einsatz von Robotern im stationären Handel

Die Zukunft ist nah und Serviceroboter könnten schon bald verschiedenste Alltagsbereiche durchdringen – auch den Einzelhandel. Doch welche Vorteile bieten sie? Das erklärt Patrick Meyer vom Technologie-Beratungsunternehmen Elaboratum im Gastbeitrag.

Gastbeitrag

Wie zeitgemäße Kundenbindung für Händler funktioniert

Wie muss ein modernes Programm zur Kundenbindung gestrickt sein, das Kunden abholen kann? Andres Dickehut, Geschäftsführer des Technologieunternehmens Consultix, entwirft im Gastbeitrag ein Idealszenario.