Zalando meldet starken Kundenzuwachs im zweiten Quartal

Zalando ist im zweiten Quartal 2019 weiter erfolgreich gewachsen und hat die Zahl aktiver Kunden im Jahresvergleich um 3,7 Mio. (15,2 Prozent) auf 28,3 Mio. ausgebaut. Das teilt das Unternehmen mit. Die Zahl der Seitenaufrufe stieg im gleichen Zeitraum um 34,3 Prozent auf 986,4 Mio., 84 Prozent davon kamen über mobile Endgeräte. Die Zahl der Bestellungen im Quartal stieg auf einen neuen Rekordwert von 36,1 Mio.

 

Chief Financial Officer David Schröder kommentiert diese Zahlen: „Mehr Kunden als je zuvor haben Zalando als ihren Starting Point for Fashion, ihre erste Anlaufstelle für Mode, gewählt. Das zeigt: Unser Fokus darauf, Kunden ein optimales Einkaufserlebnis zu bieten, zahlt sich aus.” Zalando arbeitet laut Mitteilung an mehreren Initiativen, um Kunden einen noch unkomplizierteren Zugang zu Europas größtem Kleiderschrank zu bieten: In diesem Sommer beginnt der Bau eines neuen Logistikzentrums in den Niederlanden, um Kunden in Westeuropa zukünftig schneller zu beliefern und die Logistikkapazitäten für weiteres Wachstum zu schaffen. In Deutschland hat Zalando die Zahl der Pakete, die am gleichen oder nächsten Tag geliefert werden, im Vergleich zum ersten Quartal verdoppelt.

 

Im zweiten Quartal 2019 hat Zalando weitere Marktanteile gewonnen. Das Unternehmen steigerte den Umsatz um 20,1 Prozent auf 1,6 Mrd. Euro. Zalando erzielte im gleichen Zeitraum ein bereinigtes EBIT in Höhe von 101,7 Mio. Euro, was einer Marge von 6,4 Prozent entspricht. Nach einem starken ersten Halbjahr 2019 hebt Zalando die Gewinnerwartung für das Gesamtjahr an und erwartet ein bereinigtes EBIT in der oberen Hälfte der Spanne von 175-225 Millionen Euro (zuvor: zwischen 175-225 Millionen Euro). Zalando plant laut Mitteilung weiterhin mit Investitionen in Höhe von rund 300 Millionen Euro für das Geschäftsjahr 2019.

 

Zur News-Übersicht geht es hier.