Tchibo steigert Gewinn


Tchibo setzt seine Konsolidierung fort. Der Kaffee- und Nonfoodhändler meldet, dass er seine seine Ziele im vergangenen Jahr "übererfüllt" habe. Auch das erste Halbjahr 2019 habe sich zufriedenstellend entwickelt. 

 

Fürs vergangene Geschäftsjahr meldet der Händler beim Umsatz zwar einen leichten Rückgang von zwei Prozent auf 3,15 Milliarden Euro. Der Gewinn vor Steuern und Zinsen (Ebit) lag mit 80 Millionen Euro jedoch deutlich über dem des Vorjahres (17 Millionen Euro). Der Umsatz mit Kaffee sei trotz sinkender Endverbraucherpreise gestiegen. Der Konzern hatte in den vergangenen Jahren zahlreiche Filialen geschlossen und betreibt aktuell noch 620 Läden. 

 

Zur News-Übersicht geht es hier.