Stühlerücken bei Tchibo

 

Carsten Wehrmann, der bei Tchibo seit 2015 das internationale Geschäft außerhalb der DACH-Region verantwortete, geht von Bord. Anfang des Jahres hatte bereits Marketing-Geschäftsführer Erwin Hinteregger den Kaffee- und Nonfood-Händler verlassen.

 

Wehrmanns einvernehmlich geregelter Auszug aus der Führungsetage liege in Differenzen über die Strategie in seinem Geschäftsbereich begründet, berichtet die Lebensmittelzeitung. Offenbar gingen die Meinungen darüber, wie Tchibo sich im Ausland und vornehmlich in Osteuropa weiterentwickelt, auseinander. Die Aufgaben von Carsten Wehrmann übernimmt zunächst CEO Thomas Linemayr.

 

Zur News-Übersicht geht es hier.