Real-Eigentümer SCP auf Sparkurs

 

Der Real-Eigentümer SCP will in allen Geschäftsbereichen sparen, wie die Lebensmittel Zeitung berichtet. Insgesamt hat das Unternehmen demnach für einen Zeitraum von zwei Jahren ein Einsparpotenzial von bis zu 350 Mio. Euro ausgemacht.

 

Der Händler bestätigt dem Bericht zufolge, Real müsse die liquiden Mittel schützen und die Verluste im operativen Geschäft reduzieren. Zwar stand Real zuletzt besser da, als das in der Übergangszeit bis zum Weiterverkauf von Standorten an Kaufland, Edeka & Co. zu erwarten war. Dennoch hat das Management große Blöcke für Kostensenkungen bei befristet Beschäftigten sowie bei der Kassenbesetzung ausgemacht.

 

Dort könnten bis zu 200 Mio. Euro eingespart werden, was darauf hinausläuft, dass viele befristet Beschäftigte das Unternehmen nach Vertragsablauf verlassen werden. Zudem wurde ein weitgehender Einstellungsstopp verhängt. Weitere Kosten will das Unternehmen über ein gestrafftes Sortiment und ein besseres Bestandsmanagement einsparen.

 

Zur News-Übersicht geht es hier.

Zum Weiterlesen

Plattformökonomie

Von der Kraft des Netzwerkeffekts

Ob Facebook, Amazon oder Airbnb – hinter jeder digitalen ­Plattform verbirgt sich ein komplexes System. Für das rasche ­Wachstum sorgt ein Zusammenspiel verschiedener Effekte, sowohl auf Anbieter- als auch auf Nachfrageseite. Der Netzwerkeffekt steht dabei im Zentrum.

Herbstprognose

Warum der HDE trotz Coronakrise mit Wachstum rechnet

Trotz der Coronakrise rechnet der Handelsverband Deutschland (HDE) für das laufende Jahr mit einem Umsatz im Einzelhandel von knapp 552 Milliarden Euro - und damit mit rund 1,5 Prozent mehr als im Vorjahr. Die Lage sei jedoch in einzelnen Branchen sehr verschieden, heißt es.

Interview

„Klimaschutz muss zum Geschäftsmodell werden“

Mit seinen 77 Jahren ist Michael Otto noch immer häufig in der neuen Firmenzentrale der Otto Group auf dem Campus in Hamburg-Bramfeld anzutreffen. Ein Gespräch mit dem Grandseigneur des deutschen Einzelhandels.

E-Commerce

Die größte Onlineshops wachsen zweistellig

Die hundert größten Onlineshops im deutschen E-Commerce konnten auch im Jahr 2019 ein zweistelliges Umsatzwachstum erwirtschaften. Die Steigerung im Vergleich zum Vorjahr beträgt 11,6 Prozent bei einem Gesamtjahresumsatz von 37,52 Milliarden Euro, so eine neue Studie.

Umfrage

Herzen der Deutschen schlagen für die Innenstädte

Welchen Einfluss hat Corona auf das Kaufverhalten und die Entwicklung der Innenstädte? Eine neue Umfrage hat mehr als 5.600 Konsumenten um ihre Meinung gebeten. Fast 90 Prozent der Befragten ist eine lebendige Innenstadt wichtig.