AliExpress eröffnet ersten Laden in Europa

 

Der chinesische E-Commerce-Riese Alibaba hat seinen ersten stationären Laden in Europa eröffnet. Im Laden unter dem Signet der Tochter AliExpress finden spanische Kunden Nonfood- und Elektro-Artikel.

 

Am Stadtrand Madrids, im Einkaufszentrum Xanadú, lockt die erste europäische Niederlassung der Chinesen unter dem  Namen Aliexpress Plaza Schnäppchenkunden. Auf 740 Quadratmetern gibt es ein Angebot, das von Saugrobotern über Smartphones bis zu den auch in Spanien sehr verbreiteten E-Rollern reicht. Die Online-Plattform AliExpress ist bereits in 220 Länder internationalisiert.

 

Dass die Wahl für den ersten europäischen Laden von AliExpress auf Madrid fiel, sei kein Zufall, berichtet das Handelsblatt. Spanien ist für Alibaba der derzeit wichtigste europäische Markt. Das Handelsvolumen liegt bei 1,3 Milliarden Euro. In der Hauptstadt habe Aliexpress die meisten Kunden in Spanien. Bereits 3.000 spanische Hersteller verkaufen ihre Produkte über die Online-Plattform, bis zum Jahresende sollen es 10.000 sein. Der ersten Erkundung im Süden Europas dürften weitere Filialen in anderen europäischen Ländern folgen.

 

Zur News-Übersicht geht es hier.