XXXLutz will Ikea angreifen

Die österreichische Möbelkette XXXLutz will in Deutschland Marktführer Ikea überholen. Gegenüber der FAZ sagte Geschäftsführer Andreas Seifert: "Wir wollen die Nummer eins im deutschen Möbelhandel werden." Derzeit befinden sich den Angaben zufolge neue Möbelhäuser in Bayreuth, Gera, Hagen und Heidelberg in der Planung. Auch über Läden in Innenstädten werde nachgedacht, heißt es.

 

In Deutschland betreibt das Unternehmen laut FAZ 48 XXXLutz-Möbelhäuser und 41 Mömax-Mitnahmemärkte. Die Übernahme von Konkurrent Poco hat XXXLutz näher an den bisher in Deutschland unangefochtenen Marktführer Ikea herangebracht.

 

Zur News-Übersicht geht es hier.