Lidl-Chef Jesper Hojer geht

Handelsriese Schwarz kommt nicht zur Ruhe: Gerade erst hat Patrick Kaudewitz als Chef von Kaufland hingeworfen, jetzt geht Lidl-Chef Jesper Hojer. Über die Gründe teilt das Unternehmen nichts Konkretes mit. "Die Entscheidung, mein Amt zur Verfügung zu stellen, ist mir nicht leicht gefallen, aber für mich ist es an der Zeit, meine familiäre und berufliche Zukunft neu auszurichten", wird Hojer in einer Mitteilung der Schwarz-Gruppe zitiert. Hojer gehörte dem Lidl-Vorstand seit 2015 an und war seit 2017 Vorstandschef von Lidl. Für sein langjähriges Engagement dankt ihm laut Mitteilung Schwarz-Chef Klaus Gehrig.

 

Als Sprecher des Lidl-Vorstands werde der 38 Jahre alte Ignazio Paterno die Führung übernehmen, bis die endgültige Nachfolge geklärt sei, heißt es. Die Schwarz-Gruppe gehört mit mehr als 400.000 Mitarbeitern und einem Umsatz von 97 Milliarden Euro zu den größten Handelskonzernen der Welt.

 

Zur News-Übersicht geht es hier.