Ikea will Möbel vermieten

Das schwedische Möbelhaus Ikea testet Leihmöbel. Ziel sei, dass Kunden dadurch Ikea-Produkte auf nachhaltigere Weise erwerben, pflegen und weitergeben können, teilt das Unternehmen mit. Verbraucherforschung habe gezeigt, dass sich mit dem Trend zum Leben auf wenig Raum auch die Nutzungsmodelle von Möbeln verändern. Die Ingka Gruppe hat Verbraucherforschung betrieben und dabei erkundet, wie persönliche Besitztümer in ein Zuhause gelangen, genutzt und weitergegeben werden. Außerdem wurden Untersuchungen und Tests in den Niederlanden, in Schweden, in der Schweiz und in Polen durchgeführt. Weitere Tests für Leasingmöbel auf allen Märkten sollen folgen.

 

Auch bei Ikea Deutschland gibt es Interesse an dem neuen Modell: "Derzeit analysieren wir die Erfahrungen anderer Ikea-Länder, die bereits Tests mit diesem Angebot durchgeführt haben. Außerdem planen wir eine Marktevaluation, um mehr darüber zu erfahren, für welche Zielgruppe oder in welchem Segment das Interesse an Leihmöbeln am größten ist", sagt Christiane Scharnagl, Sustainability Managerin bei Ikea Deutschland. Vorstellbar sei, das Angebot zunächst für eine klar definierte Zielgruppe, wie zum Beispiel Studierende, oder für einen bestimmten Sortimentsbereich zu entwickeln.

 

Zur News-Übersicht geht es hier.