120 Gerry-Weber-Filialen schließen

Gerry Weber schließt 120 Geschäfte in Deutschland und streicht 454 Stellen. Eine entsprechende Einigung mit den Arbeitnehmervertretern sei unterzeichnet worden, teilte das Mode-Unternehmen mit.
Die Maßnahmen würden umgehend umgesetzt, hieß es. Im laufenden Geschäftsjahr entfallen für alle Beschäftigten Jahressonderzahlungen und Urlaubsgeld.

 


Die Finanzierung des Geschäftsbetriebs sei bis 2020 gesichert, betonte das Unternehmen. Schon im Januar hatte die Muttergesellschaft Gerry Weber International mit rund 580 Mitarbeitern Insolvenzantrag gestellt.

 

Zur News-Übersicht geht es hier.