Möbelkonzern XXXLutz nun in der Schweiz auf Einkaufstour

Eine Woche nach ihrem Einstieg bei der deutschen Möbelkette Roller hat die österreichische XXXLutz Gruppe in der Schweiz 23 Einrichtungshäuser gekauft. Mit dem Erwerb von 20 Standorten von Möbel Pfister und den drei Einrichtungshäusern Hubacher, Egger und Svoboda wachse die Zahl der Möbelhäuser auf über 320 in bereits zwölf europäischen Ländern, teilt XXXLutz mit.

 

Die Pfister-Unternehmen würden in Zukunft von der großen Einkaufskompetenz und Einkaufsstärke der XXXLutz Gruppe profitieren, so ein Sprecher von XXXLutz. Der österreichische Konzern beschäftigt fast 24 000 Mitarbeiter und macht 4,4 Milliarden Euro Umsatz. Die Gruppe sieht sich als das am schnellsten wachsende Möbelhandelsunternehmen Europas und eines der größten weltweit.

 

Zur News-Übersicht geht es hier.