Edeka eröffnet eigenen Bio-Fachmarkt

Mit der Eröffnung des eigenen Bio-Fachmarktes "Naturkind" steigt Deutschlands größter Lebensmittelhändler Edeka in das wachsende Bio-Geschäft ein. In Hamburg und Dinkelsbühl starten jeweils ein selbstständig geführter "Naturkind"-Biomarkt. Sie sollen vor allem Neugeschäft bringen: "Viele Bio-interessierte Verbraucher kaufen gezielt im Fachmarkt ein. Daher sind wir überzeugt, dass Naturkind einen neuen Kundenstamm erreichen kann", sagt der Geschäftsführer von Edeka Nord, Stefan Giese.

 

Das Geschäft mit Lebensmitteln in Bio-Qualität boomt: Im vergangenen Jahr gaben die Bundesbürger nach Angaben des Bundes Ökologische Lebensmittelwirtschaft fast 11 Milliarden Euro für Bio-Lebensmittel aus, 5,5 Prozent mehr als im Jahr zuvor.

 

Zur News-Übersicht geht es hier.

Zum Weiterlesen

Weihnachtsgeschäft

Frühe Suche nach Geschenken

Weihnachtsgeschenke und Christbaumschmuck auf den letzten Drücker? Nicht in diesem Jahr: Jeder dritte Deutsche (33 Prozent) hat sich 2020 vorgenommen, wesentlich früher mit der Weihnachtsplanung zu beginnen, so eine neue repräsentative Umfrage.

Onlinehandel

Mehrheit shoppt auf Marktplätzen

Der stationäre Handel hat wieder geöffnet, doch die Deutschen kaufen weiter verstärkt online ein. 58 Prozent von ihnen shoppen derzeit regelmäßig im Internet – genauso viele wie während des Lockdowns, so eine neue repräsentative Studie. Krisengewinner sind die großen Marktplätze.

HDE-Konsumbarometer

Langsam auf Erholungskurs

Wie schon in den vergangenen Monaten bleibt die Verbraucherstimmung auch im August nach dem starken Einbruch zu Beginn der Coronakrise auf Erholungskurs, zeigt das HDE-Konsumbarometer. Allerdings verlangsamt sich das Tempo des Anstiegs im Vergleich zum Vormonat.

Betafashion

Maschinist im Emotionsgeschäft

Der coronabedingte Umsatzdruck zwingt Industrie und stationären Multilabelhandel zur Kooperation. Sebastian Rieder (l.) und sein Start-up Betafashion bieten mit ihrer intelligenten In-Season-Management-­Software eine Lösung der Stunde.

Standortpolitik

„Kein Mensch muss zum Einkaufen noch in die Stadt kommen“

Nach den Coronabeschränkungen kehrt allmählich Leben zurück in die Einkaufsstraßen. Doch es ist ein verhaltenes Comeback. Michael Reink, Standort- und Verkehrsexperte des HDE, über die Folgen der Krise für unsere Zentren.