Ortlieb siegt im Streit mit Amazon

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat entschieden und gibt dem Outdoor-Ausrüster Ortlieb in einem Grundsatzurteil Recht: Der Online-Riese Amazon darf demnach keine Kunden via Google mit bekannten Markennamen auf Angebote von Konkurrenten locken.

 

Der Fall: Wer bei Google Begriffe wie "Ortlieb" oder "Ortlieb Fahrradtasche" eingibt, findet bisher oft eine Amazon-Anzeige für Ortlieb-Taschen. Der Online-Händler zeigt unter dem Link aber nicht nur Ortlieb-Produkte an, sondern auch die der Konkurrenz. Ortlieb selbst verkauft seine Produkte überdies gar nicht auf dem Marktplatz von Amazon. Der BGH hat nun entschieden, dass Amazon mit diesem Vorgehen das Markenrecht Ortliebs verletzt hat.

 

Konkret erklärt der BGH: Der Markeninhaber, in diesem Fall Ortlieb, könne sich dem widersetzen, dass seine Marke in einer Google-Suche verwendet werde, "wenn die Anzeige aufgrund der konkreten Gestaltung irreführend ist und Kundinnen und Kunden durch die auf diese Weise ausgebeutete Werbewirkung der Marke (auch) zum Angebot von Fremdprodukten geleitet werden".

 

Zur News-Übersicht geht es hier.

Zum Weiterlesen

Studie

Wie die Coronakrise das Kaufverhalten verändert

Die Marktforschungsplattform Appinio hat untersucht, welche Auswirkungen die COVID-19-Pandemie auf den Alltag und das Konsumverhalten der Deutschen hat. Demnach schieben die Konsumenten größere Anschaffungen auf, für den Onlinehandel allerdings ist die Krise eine Chance.

Handelsforschung

IFH: Viele sehen Einkaufs-Beschränkungen als Freiheitsverlust

Die erste Auswertung des IFH Köln widmet sich den Themen Hamsterkäufe, eingeschränkte Einkaufsmöglichkeiten und Abhilfe über Onlinedienste. Es zeigt sich: Vor allem Jüngere empfinden die Einschränkungen als Freiheitsverlust.

Coronakrise

Hilfe beim E-Commerce-Einstieg für Juweliere

In einer befristeten Sonderaktion steht Juwelieren, Schmuck- und Uhrenfachgeschäften Hilfe für einen schnellen Einstieg in den E-Commerce zur Verfügung. Das geben der Handelsverband Juweliere (BVJ) und die Hamburger Agentur Untitled bekannt.

GfK-Studie

Coronakrise drückt Konsumklima auf tiefsten Stand seit 2009

Das Coronavirus hat massive Auswirkungen auf die Verbraucherstimmung in Deutschland. Sowohl die Konjunktur- und Einkommenserwartung als auch die Anschaffungsneigung müssen starke Einbußen hinnehmen.

Online-Food-Handel

Coronakrise beflügelt Lebensmittel-Lieferdienste

Ihre Smartphones, Bücher und Bekleidung kaufen die Verbraucher in Deutschland schon lange im Online-Handel. Doch bei Lebensmitteln machten viele noch einen Bogen um das Internet. Die Corona-Krise dürfte das nachhaltig ändern. Allerdings gibt es einen Haken.