Point of Sale

Schmuckstücke des Ladenbaus

Eine Sammlung inspirierender Ladenbauprojekte des letzten Jahres präsentieren dlv – Netzwerk Ladenbau und Callwey-Verlag im neuen Band der Reihe Store Book.

Geschmacksfragen

Der Handel bietet ein breites kulinarisches Angebot an. Eine aktuelle Studie hat untersucht, welche Angebote dabei den Geschmack der Shopper am besten treffen – und kommt zu teils überraschenden Ergebnissen.

Showtime im Laborstore

In Hamburg testet Bonprix, wie weit sich die konsequente Umsetzung des Omnichannel-Gedankens zum Vorteil des Einkaufserlebnisses treiben lässt. Der Fast-Fashion-Händler schärft sein Markenprofil im Zentrum der App.

Omnichannel total

Kann es dem stationären Einzelhandel gelingen, die digital ­verwöhnten Kunden auch in Zukunft zum Einkaufen in seine Läden zu locken? Lösungsansätze, etwa zur Digitalisierung am PoS, kommen derzeit vor allem aus der Start-up-Szene.

Kritisches Preisgefühl

Ist die Preiswahrnehmung wichtiger als der Preis selbst? Wenn Kunden das Gefühl haben, dass der Geldbetrag auf dem Kassenzettel und der Wert der Produkte im Einkaufswagen in einem möglichst günstigen Verhältnis stehen, sind sie zufriedener und kaufen häufiger bei dem Anbieter ein.

Amazon live

Ende November eröffnete der Plattformbetreiber aus den USA auf dem Berliner Ku’damm seinen ersten Laden in Deutschland. Fünf Tage lang war das #HomeOfChristmas geöffnet. Ein Besuch.

Markt für Handelsimmobilien bleibt dynamisch

Das Transaktionsvolumen für deutsche Handelsimmobilien belief sich in den ersten neun Monaten 2018 auf rund 9,9 Milliarden Euro – das entspricht einem Plus von sechs Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Mehr Filialen, steigende Umsätze

Der Handel ist optimistisch gestimmt. Die meisten Expansionsmanager prognostizieren steigende Umsätze und mehr Filialen, so die aktuelle EHI-Studie „Expansionstrends 2018“.

Hausverkauf

In einem Berliner Hinterhof betreibt Chris Glass mit aptm den wohl ersten Apartment Store Deutschlands. Alles, was in diesem Loft steht, können Kunden kaufen. In anderen Metropolen sind ähnliche Konzepte bereits erfolgreich.

Supermärkte locken Investoren

Der hiesige Retail-Investmentmarkt bleibt mit einem Transaktionsvolumen von 4,86 Milliarden Euro zur Jahresmitte hinter dem Ergebnis aus dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum zurück. Doch schlecht ist die Zwischenbilanz deshalb nicht.