Payment

Kundenbindung per Cashback

Über elf Millionen in Deutschland lebende Verbraucher entscheiden sich inzwischen oftmals für den Bargeldbezug an der Ladenkasse. Über ein Viertel (27 Prozent) wählt sogar seine Einkaufsstätte danach aus, ob Cashback angeboten wird oder nicht, so eine neue Studie.

Karte überholt Bargeld

Der Deutschen Liebe zum Bargeld erodiert, so eine neue Studie des EHI. Im Vorjahr bezahlten die Verbraucher ihre Einkäufe im Einzelhandel hierzulande erstmals häufiger mit Karten als mit Bargeld.

App-Solution

Google Pay und Apple Pay sowie bald wohl auch Alipay mischen den Markt der Zahlungssysteme auf. Welche Trends sich in Deutschland mittelfristig abzeichnen.

Flexibilität sichern

Die meisten Deutschen würden auf Scheine und Münzen gern verzichten – zumindest bei höheren Einkaufsbeträgen. Sogar die kontaktlose Variante der Kartenzahlung entwickelt sich mit einer gewissen Dynamik. Google Pay und Apple Pay mischen aktuell den Markt fürs mobile Bezahlen auf.

Bezahlen über Instagram

Über den Fotodienst Instagram sollen in Zukunft auch direkte Zahlungen möglich sein. Damit folgt die erstmals 2010 erschienene App einem Weg, der sich schon länger abzeichnet: Das Potenzial der vielen Millionen Nutzer wird verstärkt für den E-Commerce genutzt.

Instant Payment auf dem Vormarsch

Überweisungen so schnell und einfach wie eine WhatsApp-Nachricht: Was für viele Bankkunden in Deutschland noch unbekanntes Terrain ist, verbreitet sich weltweit mit rasanter Geschwindigkeit. In bereits 40 Ländern weltweit sind Echtzeit-Bezahlsysteme im Einsatz.

Auch Ältere bezahlen kontaktlos

Technologischer Fortschritt ist nicht unbedingt eine Frage des Alters. Eine aktuelle Allensbach-Umfrage belegt, dass auch die Bürger ab 60 zunehmend Gefallen am kontaktlosen Bezahlen finden.

Mit Karte, bitte

Beim Bezahlen vertrauen die Bundesbürger auf Bewährtes. So erachten fast drei Viertel der Bevölkerung die kontaktbehaftete Bezahlung mit PIN-Eingabe per Girocard als sicher. Die jüngere Generation zeigt sich jedoch offen für innovative Bezahlverfahren, so eine neue Studie.

Welche Zahlungsdienste sich durchsetzen

Bis 2019 wollen Onlinehändler ihr Angebot an Zahlungsdiensten um verschiedene Services aufstocken, so eine Studie des EHI Retail Institute. Auf Platz eins rangiert dabei Amazon Pay. Außerdem setzen die Händler auf Mobile- und Omnichannel-Payment sowie Risikomanagement.

Online-Bezahldienste weit verbreitet

Online-Bezahldienste und Onlinebanking sind in Deutschland beliebt. Vor allem junge Menschen nutzen alternative Zahlmethoden, zeigt eine repräsentative Umfrage des Softwareentwicklers ti&m. Weniger verbreitet sind Mobile Payment oder Kryptowährungen.