Kurzweilig ausgezeichnet

Im Rahmen einer ebenso feierlichen wie launigen Gala verlieh der HDE in Berlin den Deutschen Handelspreis vor 700 Gästen.

Von Ralf Kalscheur 19.12.2017

© Jörg Sarbach

Üblicherweise stehen die Moderatoren von Preisverleihungen weder auf der Veranstaltung noch in der Berichterstattung danach im Mittelpunkt. Doch dies ist keine übliche Gala. Judith Rakers, bekannt als ernsthafte Sprecherin der Tagesschau, sorgt mit ihrer ebenso charmanten wie ausgesprochen kurzweiligen Präsentation dafür, dass der festliche Abend allen Gästen noch lange gut in Erinnerung bleiben wird.

Selbst Reinhard Rauball, altgedienter Präsident von Borussia Dortmund, vermag den aktuellen Punktekummer zu verdrängen, um sich ganz auf den Laureaten seiner Rede zu konzentrieren. Gerd Pieper, Gründer der Stadt-Parfümerie Pieper mit heute nahezu 150 Filialen und rund 1.200 Mitarbeitern, erhält den Lifetime Award des Deutschen Handelspreises. Die Ehrung wird einem „durch und durch ehrbaren Kaufmann“ zuteil, sagt Rauball. Sichtlich gerührt nimmt Gerd Pieper, Aufsichtsratschef von Borussia Dortmund, den Preis entgegen. „Ich liebe den Handelsberuf. Der Preis bedeutet mir sehr viel.“

Für die Zukunft der Branche steht Marcus Werner Winter. Der junge Kaufmann im Einzelhandel arbeitet bei Expert ESC in Cottbus und fiel durch seine freundliche, persönliche Kundenorientierung auf. Vor mehr als 700 Gästen überreicht HDE-Präsident Josef Sanktjohanser dem 25-Jährigen die Urkunde für das „Gesicht des Handels 2017“. Zum siebten Mal vergeben und erstmals an einen Mann, repräsentiert der Sonderpreis das Engagement der drei Millionen Beschäftigten im Einzelhandel.

Den Handelspreis in der Kategorie Mittelstand verlieh die Jury an die Dennree-Gruppe, zu der der gleichnamige Bio-Großhandel sowie die Töchter Denn’s Biomarkt und Living Crafts (Naturtextilien) gehören. Thomas Greim gründete seine Einmannfirma 1974; heute beschäftigt Deutschlands größter Biohändler über 5.100 Mitarbeiter.

Der Handelspreis in der Kategorie Großunternehmen geht an Ernsting’s Family. Das Unternehmen gehört mit 1800 Filialen und 12.000 Mitarbeitern zu den führenden deutschen Textilketten und setzte schon früh auf eine Omnichannel-Strategie.

Den Innovationspreis des Handels erringt Hieber’s Frische Center aus Lörrach. Der per Publikumswahl vergebene Preis würdigt das nachhaltige Engagement des Unternehmens, das Bedürftigen abgelaufene, aber noch genießbare Lebensmittel über Foodsharingboxen zugänglich macht.

Schlagworte: Deutscher Handelskongress, Deutscher Handelspreis, Erstlings family, Gesicht des Handels, Dennree, Expert ESC, Gerd Pieper, Hieber's Frische Center, Judith Rakers, Stadt-Parfümerie Pieper

Kommentare

Ihr Kommentar