HDE-Online-Monitor 2016: Daten, Fakten und Zahlen zum E-Commerce

Der Handelsverband Deutschland (HDE) gibt auch in diesem Jahr auf Basis von Daten der GfK seinen Online-Monitor heraus. Für das laufende Jahr 2016 rechnet der HDE mit einem Umsatzvolumen von 44 Milliarden Euro im E-Commerce.

03.08.2016

© HDE

Dass der Onlinehandel weiterhin Wachstumstreiber des gesamten Einzelhandels ist, zeigt auch ein Blick auf die Entwicklung im Nonfood-Markt: Demnach wuchs der Handel mit Nicht-Lebensmitteln im Internet im Jahr 2015 um neun Prozent, während der gleiche Bereich im stationären Handel nur ein Plus von 0,2 Prozent verzeichnen konnte.

Ein ähnliches Bild zeigt sich bei der Zahl der Nonfood-Käufe im vergangenen Jahr. Online stieg diese Zahl um über zehn Prozent, offline fiel sie um beinahe ein Prozent. Dabei liegt allerdings insgesamt mit über zwei Milliarden die Zahl der Offline-Einkäufe deutlich über der der Online-Käufe (rund 250 Millionen).

Während der Non-Food-Handel im Onlinebereich bereits einen Marktanteil von 20 Prozent erreicht hat, liegt der Online-Anteil bei Lebensmitteln weiter auf niedrigem Niveau, wächst allerdings deutlich. So stieg der Online-Marktanteil im Bereich Food im vergangenen Jahr von 0,6 auf 0,8 Prozent.

Den Online-Monitor finden Sie unter www.einzelhandel.de/online-monitor

Schlagworte: HDE, HDE-Online-Monitor, Onlinehandel

Kommentare

Ihr Kommentar