Fest

Halloween als Umsatztreiber

Der Einzelhandel in Deutschland kann im Vorfeld von Halloween am 31. Oktober auf zusätzliche Umsätze von 320 Millionen Euro hoffen. Das zeigt eine vom Handelsverband Deutschland (HDE) in Auftrag gegebene Umfrage.

29.10.2019

© Production Perig/Stock Adobe

Insbesondere Verbraucher mit Kindern investieren zum Gruselfest in Kostüme und Make-up.

Demnach planen etwas mehr als acht Prozent der Befragten in den Geschäften des stationären Handels oder im Internet gezielt Ausgaben zu Halloween. Beinahe zwei Drittel davon geben jedes Jahr zu Halloween Geld aus, 12,5 Prozent der Befragten kaufen 2019 erstmals zu diesem Anlass ein. Insbesondere Verbraucher mit Kindern investieren zum Gruselfest.

Ganz oben auf den Einkaufszetteln stehen dabei entsprechende Dekorationsartikel, Kostüme sowie Schminke und Make-up. Aber auch bei gruseligem Schmuck und anderen Accessoires klingeln die Kassen. Mit 320 Millionen Euro Umsatz ist Halloween ein wichtiger Impuls für den gesamten Einzelhandel. Die Verbraucher decken sich dabei vor allem auch für Motto-Partys ein. Die Umfrage wurde im Auftrag des HDE vom IFH Köln durchgeführt.

Anzeige

Schlagworte: Einzelhandel, Studie

Kommentare

Ihr Kommentar