Branchen

Fest

Halloween als Umsatztreiber

Der Einzelhandel in Deutschland kann im Vorfeld von Halloween am 31. Oktober auf zusätzliche Umsätze von 320 Millionen Euro hoffen. Das zeigt eine vom Handelsverband Deutschland (HDE) in Auftrag gegebene Umfrage.

Fashionbranche

Mit Gastronomie punkten

Aktuell freut sich der mittelständische Modehandel über ordentliche Umsätze. Über den Berg ist die Branche aber noch längst nicht. Vielmehr müssen Textilisten den zuletzt eingeschlagenen Weg konsequent weiterbeschreiten.

Members only

Modehändler ringen um jeden Kunden. Bei Best Secret einkaufen zu dürfen, gilt hingegen als Privileg. Warum das funktioniert – und wer dahintersteckt.

Regionale Produkte sind Verbrauchern lieb und teuer

Es sind vor allem die gute Qualität und positive Umweltaspekte, die Konsumenten an regionalen Produkten schätzen, so eine Umfrage unter 13.800 Verbrauchern in 17 europäischen Ländern. Allerdings empfindet die Mehrheit der Befragten Regionales als eher teuer.

Sündenfall im Bioparadies

Naturkost wird zum Mainstream – ihr Umsatz hat sich innerhalb von zehn Jahren verdoppelt. Nun brechen in der Branche Interessenkonflikte auf.

Tritt gefasst

Lange sah es so aus, als liefen Online-Anbieter dem stationären Schuhhandel vollends den Rang ab. Doch mittlerweile besteht auch für mittelständische Unternehmen wieder Hoffnung, auf den Erfolgsweg zurückzufinden.

Sportsfreunde

Seit 50 Jahren betreibt Familie Langen im emsländischen­ Haselünne ein Schuh- und Sportgeschäft. Damit zog sie 2018 in ein ehemaliges Kaufhaus um. Seither brummt der Laden. Denn nun reisen aus dem gesamten Umland Kunden an.

Gartenmarkt der Zukunft

Welches sind die Megatrends im Gartenmarkt? Und wie sehen die größten Herausforderungen aus, mit denen sich die Branche auseinandersetzen muss? Diesen Themen widmeten sich 18 Experten im Rahmen der Denkfabrik Garten, einer Initiative des GermanRetailLab (GLR).

Supermärkte punkten gegen Discounter

Die deutschen Kunden lieben ihre Supermärkte. Mit stabilen Wachstumszahlen sind sie inzwischen zum Vorbild auch für Discountstrategien im Lebensmittelhandel geworden. Denn die Discounter wuchsen zuletzt weniger stark.

Shoppingcenter müssen sich neu erfinden

In den meisten europäischen Ländern ist der Bedarf an Shoppingcentern gesättigt. Im Jahr 2018 wurden insgesamt 2,6 Millionen Quadratmeter neue Shoppingcenterflächen fertiggestellt, das entspricht einem Rückgang um 28 Prozent, so eine neue Studie.