Weihnachtsgeschäft

Frühe Suche nach Geschenken

Weihnachtsgeschenke und Christbaumschmuck auf den letzten Drücker? Nicht in diesem Jahr: Jeder dritte Deutsche (33 Prozent) hat sich 2020 vorgenommen, wesentlich früher mit der Weihnachtsplanung zu beginnen, so eine neue repräsentative Umfrage.

04.08.2020

© Elena M. Kiryan/Stock Adobe

Für mehr als jeden vierten Befragten (28 Prozent) ist es nach einem aufreibenden Jahr besonders wichtig, das Weihnachtsfest in aller Ruhe anzugehen.

34 Prozent der Befragten will noch vor Dezember alle Weihnachtseinkäufe bis zum letzten Bogen Geschenkpapier erledigt haben. Knapp jeder Fünfte (16 Prozent) hat sogar schon jetzt die ersten Präsente für den Gabentisch gekauft. Dies ist das Ergebnis der aktuellen Weihnachtsumfrage, die das Marktforschungsinstitut Censuswide im Auftrag von Ebay Advertising unter gut 2.000 deutschen Konsumenten durchgeführt hat.

Auf der Suche nach passenden Geschenken empfindet demnach mehr als jeder vierte Deutsche (28 Prozent) vor allem Werbung als wichtige Inspiration. Erwartet werden von Marken insbesondere realitätsnahe (36 Prozent), informative (36 Prozent) und humorvolle (29 Prozent) Werbebotschaften, die dem Konsumenten in der Weihnachtsvorbereitung einen echten Mehrwert bieten.

Sehnsucht nach Normalität

Die Geschenkeauswahl wird 2020 stark durch die finanzielle (39 Prozent) und wirtschaftliche (29 Prozent) Situation der Konsumenten bestimmt. 30 Prozent der Deutschen planen in diesem Jahr weniger Geld für das Weihnachtsfest ein. Entsprechend durchdacht (49 Prozent), kreativ (35 Prozent) und funktional (34 Prozent) sollen diesmal die Geschenke werden. Im Fokus der Geschenkejagd stehen nicht zuletzt die neuen Hobbies, die Konsumenten während des Lockdowns für sich entdeckt haben (58 Prozent). Dazu gehören Sport (22 Prozent), Backen (18 Prozent), Gaming (17 Prozent) und Gardening (17 Prozent).

Nach all den jüngsten Verunsicherungen wünschen sich die Deutschen gerade in der Adventszeit ein Stück Normalität zurück und planen ein traditionelles Weihnachtsfest, so wie sie es immer feiern (58 Prozent). Besonders wichtig ist es knapp zwei Drittel von ihnen (64 Prozent), gemeinsame Zeit mit der Familie und Freunden zu verbringen. Nahezu jeder zweite Deutsche (45 Prozent) möchte Weihnachten am liebsten zu Hause verbringen. Für mehr als jeden Vierten (28 Prozent) steht es nach einem aufreibenden Jahr ganz oben auf der Wunschliste, das Weihnachtsfest in aller Ruhe anzugehen und keinen Stress aufkommen zu lassen. 

Schlagworte: Weihnachtsgeschäft, Verbraucherumfrage, Ebay, Coronakrise

Kommentare

Ihr Kommentar