Coronakrise

Einzelhandel startet Job- und Logistikbörse

Das EHI hat in Zusammenarbeit mit dem Handelsverband Deutschland (HDE) die kostenlose Job- und Logistikbörse "Gemeinsam handeln" entwickelt. Die Vermittlungs-Plattform richtet sich speziell an Unternehmen, die vorübergehend Personal oder Logistikkapazitäten suchen.

03.04.2020

© Goodluz / Stock Adobe

Während einige Händler derzeit gar kein Geschäft machen, brauchen andere zusätzliches Personal.

Handelsunternehmen, die aufgrund der Auswirkungen der Corona-Pandemie oder aus anderen Gründen kurzfristig und zeitlich begrenzt Personal suchen – zum Beispiel für Lager, Fuhrpark, Kasse, Verräumung oder Sicherheitsdienste – können ihre Suche ab sofort kostenfrei einstellen. Dabei spielt es keine Rolle, ob große Unternehmen bundesweit Personal für viele Filialen oder kleinere Unternehmen auf lokaler Ebene suchen. Die Jobbörse ermögliche die bundesweite Suche oder die Suche nach Regionen, teilen EHI und HDE mit.

Die Plattform sei zwar vornehmlich entwickelt worden, um Unternehmen mit personellen Engpässen und Unternehmen, die ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aktuell nicht beschäftigen können, zu vernetzen. Grundsätzlich könnten aber über die Plattform auch andere Ressourcen, die zurzeit knapp sind, angefragt werden. So zum Beispiel Zwischenlagerkapazitäten oder Fahrzeuge. Die Plattform ermöglicht nur Suchanfragen, Angebote von Arbeitskräften oder Ressourcen können nicht eingestellt werden.

Auch Logistik abgedeckt

Zudem bietet die Plattform die Möglichkeit, Lagerkapazitäten und Transportmöglichkeiten zu suchen. „Auf Wunsch von Logistikverbänden haben wir die Seite mit der entsprechenden Funktionalität erweitert. Nun können auch Gesuche nach Lagerkapazitäten und Transportbedarfen eingestellt und Personalvakanzen nach Markt- und Logistikpersonal sortiert werden“, so der HDE-Bereichsleiter Standort- und Verkehrspolitik, Michael Reink. Dabei stelle die Kooperation zwischen HDE und dem Bundesverband Paket & Expresslogistik (BIEK) sicher, dass auch die Vakanzen der Kurier- und Paketdienste eingestellt werden können. So sollen auch die für den Onlinehandel wichtigen Zustellprozesse in den Zeiten von Corona sichergestellt werden.

Zur Job- und Logistikbörse geht es hier.

Schlagworte: Personal, Jobangebote

Kommentare

Ihr Kommentar