Alle Informationen für den Handel

Markt

Durchblick für Verbraucher

© iStockphoto/Getty Images

Energielabel stürzen viele Kunden in Verwirrung. PocketWatt soll ihnen helfen, die Angaben einzuordnen. Händler können sich mit dem Tool als umweltbewusste Verkäufer positionieren. Die Probephase startet jetzt auch in Deutschland. Text: Annika Krempel

Mit Signalfarben im Spektrum von Dunkelrot bis Leuchtendgrün soll das EU-Energielabel Verbrauchern im Handel den Weg zu energieeffizienten Elektrogeräten weisen. Doch am Ende stiften die vorgeschriebenen Aufkleber mitunter mehr Verwirrung, als dass sie zur Aufklärung beitrügen. So dürfen beispielsweise Trockner mit dunkelorangem C verkauft werden, beim Kühlschrank ist schon beim lindgrünen A+ Schluss. Welches Gerät vergleichsweise viel Strom frisst, ist für Kunden auf Anhieb oftmals schwer zu erkennen. Für Orientierung im Laden und im Onlineshop soll deshalb PocketWatt sorgen.

Das Onlinetool ordnet die Zahlen auf dem EU-Label verständlich ein, erklärt beispielsweise, wie laut eine Waschmaschine ist und welche Werte vergleichbare Geräte aufweisen. Praktisch auch: PocketWatt errechnet die Betriebskosten pro Jahr. „Und das Tool macht klar, welche Effizienzklassen für bestimmte Gerätetypen überhaupt im Handel erhältlich sind, und ordnet das konkrete Produkt in die Bandbereite der verfügbaren Klassen ein“, erklärt Lena Domröse, Projektmanagerin bei Adelphi. Die gemeinnützige Forschungsinstitution Adelphi hat PocketWatt im Rahmen eines Innovationsprogramms der Europäischen Union zusammen mit Partnern entwickelt. Derzeit testen Domröse und ihr Team das kostenlose Onlinetool und suchen dafür noch deutsche Händler als Partner.

Fundierte Kundeninformationen
Auf den Produktseiten ihres Onlineshops können Händler PocketWatt mittels eines Widgets gleich neben den EU-Labels positionieren, die jeder Händler qua Gesetz ausweisen muss. Der Kunde erhält die Informationen und Erläuterungen zu dem jeweiligen Modell und kann diese speichern und später mit den Werten anderer Modelle vergleichen. „Im stationären Handel ist das Tool unterschiedlich einsetzbar. Mit einem QR-Code am Gerät kann sich der Kunde im Laden selbstständig über das Modell informieren“, erläutert Domröse. Das sei vor allem bei großen Händlern sinnvoll, bei denen es der Kunde gewohnt sei, sich Informationen selbst zu beschaffen. Scannt der Kunde den Code, gelangt er auf die Website von PocketWatt und kann dort die Vergleichswerte ermitteln. Ebenso kann ein Händler das Vergleichstool aktiv in der Beratung einsetzen. Auf einem Tablet zeigt er im Verkaufsgespräch dem Kunden die Verbrauchswerte des gewünschten Kühlschranks oder Trockners und errechnet die individuellen Betriebskosten.

„Händler verfügen mit PocketWatt über eine kostenlose Unterstützung in der Kundenberatung zum Energielabel. Zudem können sie ihre Umsätze steigern, wenn Kunden zu effizienteren Produkten greifen, da diese häufig teurer sind“, erläutert Benjamin Peter, HDE-Referent für Umweltpolitik. Außerdem kann der Händler die Daten von PocketWatt nutzen, um gegebenenfalls sein Sortiment besser an die Bedürfnisse seiner Kunden anzupassen. Denn das Tool registriert, welche Geräte in einem Geschäft wann und wie oft verglichen werden.

„Gerade vor dem Hintergrund der zu erwartenden Revision des Energielabels in den nächsten Jahren kommen Informationsangebote wie PocketWatt genau richtig. Sie geben Händlern und Kunden zusätzliche Informationen und haben Potenzial, zum Erfolg der Energielabels beizutragen“, betont Peter. Im Frühjahr 2019 will die Forschungsgemeinschaft die Probephase auswerten und die Erfahrungen aus der digitalen Verbraucheraufklärung an die EU-Kommission weiterleiten.

Weitere Informationen zu PocketWatt unter pocketwatt.eu oder direkt bei Lena Domröse unter domroese@adelphi.de

Lesen Sie weiter


Markt

Der Handel bekennt Farbe

Der Blaue Engel feiert Geburtstag. Zum 40. startet die Initiative Pro Recyclingpapier (IPR) zusammen mit dem Bundesumweltministerium die Ressourcenschutzkampagne „CEOs bekennen Farbe“. Unter den rund hundert Teilnehmern sind zahlreiche deutsche Handelsunternehmen vertreten. mehr...

Wir freuen uns über Diskussionen und Ihre Kommentare.
Wie in jeder Gemeinschaft ist es notwendig, dass sich alle Teilnehmer an die Netiquette halten. Durch Ihre Kommentare sollen interessante, gewinnbringende Debatten entstehen, an denen sich andere Nutzer gerne beteiligen. Beleidigungen und Schmähreden sind deshalb ebenso tabu wie Diskriminierungen und die unerlaubte Veröffentlichung persönlicher Daten. Bitte verstecken Sie sich auch nicht hinter Pseudonymen, sondern benutzen Sie Klarnamen.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>