Alle Informationen für den Handel

Markt

Marktplatz Innenstadt

© moths architekten

Um die Wiederbelebung der Stadtzentren soll es am 10. April 2018 in Bochum gehen. Auf dem ersten Bundeskongress „Offline-Strategien für die Innenstadt der Zukunft“ suchen Vertreter von Städten und dem Handel gemeinsam nach Lösungsansätzen.

Stadtentwickler sind sich sicher, dass eine Innenstadt nicht alleine vom Handel wiederbelebt werden kann, auch Kultur und Erlebnis müssen zum Strukturwandel beitragen und Kunden in die Städte locken. Der Vorteil einer Innenstadt als sozialer Ort der Begegnung soll wieder im Mittelpunkt stehen. Auf dem Kongress treffen Händler auf Entscheider aus Wirtschaft und Politik, Stadtplanung und Stadtmarketing. So beteiligen sich beispielsweise der Deutsche Städtetag und verschiedene Verbände für Stadtmarketing oder Städtebau.

Nils Müller von Trendone berichtet über Trends und Innovationen der Zukunft. André Pollmann, Publisher von Vogue und Glamour, erläutert seine Erfahrungen mit der Glamour-Shopping-Week. Neben Vorträgen und Diskussionen stehen Konzepte von Händlern im Mittelpunkt, die den Wandel und Aufbruch bereits erfolgreich umgesetzt haben. Beispielsweise der Sporthändler L&T aus Osnabrück, der seinen Laden (Bild oben) mit einer Surf-Welle zu einem Anziehungspunkt für Surf-Enthusiasten macht. Außerdem werden bei einem Wettbewerb Jungunternehmer und Gründer für innovative stationäre Konzepte ausgezeichnet.

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier.

Lesen Sie weiter


Markt

Digitale Innenstadt

Jeder zweite Besucher eines Stadtzentrums wünscht sich digitale Angebote des Einzelhandels. Das fand das Forschungsinstitut IFH in seiner Studie „Vitale Innenstädte“ heraus. Besonders beliebt ist bei den Besuchern laut Studie kostenloses W-Lan in der Innenstadt. mehr...

Wir freuen uns über Diskussionen und Ihre Kommentare.
Wie in jeder Gemeinschaft ist es notwendig, dass sich alle Teilnehmer an die Netiquette halten. Durch Ihre Kommentare sollen interessante, gewinnbringende Debatten entstehen, an denen sich andere Nutzer gerne beteiligen. Beleidigungen und Schmähreden sind deshalb ebenso tabu wie Diskriminierungen und die unerlaubte Veröffentlichung persönlicher Daten. Bitte verstecken Sie sich auch nicht hinter Pseudonymen, sondern benutzen Sie Klarnamen.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>