Alle Informationen für den Handel

Markt

Gutscheine beleben Geschäft

© Fotolia

Etwa 15 Millionen Deutsche und damit jeder vierte Konsument über 18 Jahren nutzen Online-Gutscheine, um beim Shoppen Geld zu sparen. Insbesondere Food-Lieferdienste setzen erfolgreich auf das Marketingtool.

Das sind Ergebnisse der Studie Smartshopping-Atlas 2017, die Gutscheinportalbetreiber Webgears erstellt hat. Gegenüber dem Smartshopping-Atlas 2016 zeigen sich zwei Trends, so die Autoren: Food hat Fashion als populärste Smartshopping-Kategorie abgelöst und immer mehr Gutscheinnutzer sparen mobil. “Smartshopping-Hauptstadt” ist wie schon im Vorjahr Hamburg, gefolgt von Berlin und Bremen. In Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt zeigen die Einwohner das geringste Interesse an Online-Gutscheinen.

Während sich die Gesamtzahl der Nutzer und das Bundesländer-Ranking gegenüber dem Smartshopping-Atlas 2016 kaum verschoben haben, zeigt die neue Analyse zwei Trends: Zum einen nutzen immer mehr Sparfüchse mobile Endgeräte zur Schnäppchenjagd. Während der Desktop-PC weiterhin das meistgenutzte Gerät unter Gutscheinnutzern ist, sank sein Anteil von 59 auf 54 Prozent. Vor allem Smartphones werden zunehmend zum Sparen eingesetzt: Ihr Anteil wuchs von 28 auf 35 Prozent. Zweiter Trend: Food-Angebote wie zum Beispiel Lieferdienste sind die neue Nummer eins der Smartshopper. Damit lösen sie Fashion-Shops ab, die nur noch Platz drei hinter der Kategorie Beauty/Gesundheit belegen.

Bei den unter Gutscheinnutzern beliebtesten Onlineshops sind Modehändler aber noch vorn: Hier ist Zalando die neue Nummer eins, gefolgt vom Spitzenreiter des Vorjahres, H&M, und Flaconi. Deutliche Unterschiede gab es dabei zwischen Frauen und Männern: Während bei ersteren Fashion und Beauty im Fokus lag (H&M, gefolgt von Zalando und Flaconi), verteilten Männer ihre Gutscheine über mehr Kategorien: Bei ihnen lag Zalando vorn, gefolgt von Pizza.de und dem Gaming-Portal G2A.

Frauen waren auch 2016 die fleißigsten Smartshopper: Sie stellen mit 56 Prozent die Mehrheit der Gutscheinsuchenden im Netz. Vor allem Jüngere setzen gern Gutscheine beim Shoppen ein: Die deutliche Mehrheit der Sparfüchse (60 Prozent) ist jünger als 35 Jahre, wobei die 25- bis 34-Jährigen mit 35 Prozent die größte Altersgruppe darstellen, gefolgt von den 18- bis 24-Jährigen (25 Prozent). Am liebsten sparen die Deutschen am Anfang und am Ende der Woche, so die Studienautoren: Montag und Sonntag sind die Tage mit der höchsten Gutscheinnutzung. Dabei sind die Desktopnutzer montags am aktivsten, während sonntags am liebsten mobil gespart wird. Smartshopping ist auch eine Feierabendaktivität: Die Spitzenzeiten liegen zwischen 19 und 21 Uhr.

Lesen Sie weiter


Markt

Wachsende Ansprüche

Drei von vier deutschen Verbrauchern finden, dass sich der stationäre Handel ihren Bedürfnissen noch mehr anpassen muss. Fast jeder vierte Befragte kann sogar ganz auf den stationären Handel verzichten. Eine neue Studie sendet Warnsignale an Stationäre. mehr...

Wir freuen uns über Diskussionen und Ihre Kommentare.
Wie in jeder Gemeinschaft ist es notwendig, dass sich alle Teilnehmer an die Netiquette halten. Durch Ihre Kommentare sollen interessante, gewinnbringende Debatten entstehen, an denen sich andere Nutzer gerne beteiligen. Beleidigungen und Schmähreden sind deshalb ebenso tabu wie Diskriminierungen und die unerlaubte Veröffentlichung persönlicher Daten. Bitte verstecken Sie sich auch nicht hinter Pseudonymen, sondern benutzen Sie Klarnamen.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>