Alle Informationen für den Handel

Unternehmen

“Shopping Tomorrow” in Köln

© Fotolia

Die Shopper-Journey verändert sich. Welche Möglichkeiten die digitale Vernetzung bietet, wie der stationäre Handel Kunden für sich begeistert und welchen Beitrag eine attraktive Warenpräsentation am POS leistet, zeigt der Workshop „Shopping Tomorrow“ am 18. Mai 2017 in Köln.

Bereits am Vorabend der Veranstaltung haben die Workshop-Teilnehmer Gelegenheit, ein erfolgreiches Handelsformat mit allen Sinnen zu erleben: Die Markthalle von Real in Krefeld bietet den Teilnehmern einen Blick hinter die Kulissen des neu eröffneten Marktes.

Beim anschließenden Workshop im GS1 Knowledge-Center in Köln lassen Experten aus Handel und Industrie die Workshop-Teilnehmer an ihren Erfahrungen teilhaben. Peter Dräger, Managing Director Grey Shopper-Marketing, gibt Tipps aus dem Alltag des Shopper-Marketing während Kai Hudetz, Geschäftsführer des Instituts für Handelsforschung, die Teilnehmer mit auf eine Reise in die Cross-Channel Zukunft nimmt. STI Group-Marketingleiterin Claudia Rivinius zeigt, welche Faktoren eine erfolgreiche Produktpräsentation beeinflussen. Worauf es auf der Fläche wirklich ankommt, weiß Jan Meifert, Geschäftsführender Inhaber von Edeka Meyers und Gewinner der renommierten Auszeichnung „Supermarkt des Jahres 2016“.

Selbst kreativ werden, neue Ideen diskutieren und Zukunftstechnologien erleben können die Teilnehmer der Veranstaltung in den Workshops am Nachmittag. Während Handelsexperte Frank Rehme mit Design Thinking und Kreativitätstechniken zu neuen Ideen verhilft, bietet Cosalux-Geschäftsführer Alexander Coelius Technologie aus den Bereichen Virtual Reality, Mixed Reality und New Reality zum Ausprobieren und Testen.
Der interaktive Workshop richtet sich an Mitarbeiter der Markenartikelindustrie sowie des Handels, die Teilnahmegebühr beträgt 329 Euro. Das Programm finden Sie hier.

Lesen Sie weiter


Markt

Vier gewinnt

Namhafte IT-Unternehmen werden in Deutschland kaum gegründet. Marco Börries ist aus dem Silicon Valley zurückgekehrt, um das zu ändern. Nach acht Jahren Entwicklungszeit bringt er sein viertes Unternehmen an den Start. Enfore will weltweit kleine Firmen ins digitale Zeitalter führen. Die Telekom und einige Investoren halten die ambitionierten Pläne nicht für leere Worte. mehr...

Wir freuen uns über Diskussionen und Ihre Kommentare.
Wie in jeder Gemeinschaft ist es notwendig, dass sich alle Teilnehmer an die Netiquette halten. Durch Ihre Kommentare sollen interessante, gewinnbringende Debatten entstehen, an denen sich andere Nutzer gerne beteiligen. Beleidigungen und Schmähreden sind deshalb ebenso tabu wie Diskriminierungen und die unerlaubte Veröffentlichung persönlicher Daten. Bitte verstecken Sie sich auch nicht hinter Pseudonymen, sondern benutzen Sie Klarnamen.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>