Alle Informationen für den Handel

Unternehmen

Strategien für die nächste Stufe

Wie kann sich der Onlinehandel im digitalen Zeitalter erfolgreich weiterentwickeln? Mit dieser Frage beschäftigen sich renommierte Experten bei der 13. Ausgabe des Fachkongresses Online Handel am 7. und 8. Februar 2017 in Berlin. Leser des handelsjournals profitieren von rabattierten Ticketgebühren.

Das Motto „Coming of age“ markiert den Beginn einer neuen Entwicklungsphase: Der Onlinehandel wird erwachsen! Das Branchenevent unterstreicht dies mit einem Ortswechsel ins „Berlin Valley“ – den Hotspot der erfolgreichen Gründer und der digitalen Trends in Deutschland. Im nhow Hotel Berlin bietet der Kongress, der von Management Forum der Verlagsgruppe Handelsblatt ausgerichtet wird, an zwei Tagen hochkarätiges Networking, neueste Trends, Tools und Methoden sowie spannende Best Cases. Festliches Highlight ist die Verleihung des „Deutschen Online Handel Award“. Gemeinsam mit dem ECC Köln werden die Shops, die von ihren Kunden am besten bewertet wurden, im Rahmen einer stilvollen Preisverleihung prämiert.

Anzeige

Die „Next Steps“ für den Internethandel umreißen zum Programmauftakt Sebastian Pollok, Gründer des Online-Erotikversands Amorelie.de und Dr. Reinhard Schmidt, Senior Director Hard Goods Verticals von eBay Germany, der sich mit der Frage „Wie Online-Marktplätze den Handel der Zukunft treiben“ auseinandersetzt. Oder ist der reine Onlinehandel möglicherweise schon ein Auslaufmodell? Dieser Frage stellen sich Experten, darunter Globetrotter-Geschäftsführer Andreas Bartmann und Handelsexperte Gerrit Heinemann. Aus der Perspektive eines Amazon-Power-Retailers bezieht Heiner Kroke, Geschäftsführer des Marktplatzes für Bücher und CDs, Momox, Position. Im „Panel Talk“ fragen Florian Heinemann, CEO des Startup-Inkubators „Projekt A Ventures“ und Daniel Raab von ProSiebenSat.1 Commerce, „Wie können Corporates und Startups am besten voneinander profitieren?“

Tief in die Materie dringen Teilnehmer in speziellen Workshops zu Themen wie Augmented und Virtual Reality, Social MediaMarketing, Customer Journey oder Community Building ein. Der zweite Kongresstag steht im Zeichen strategischer und organisatorischer Fragen. Viele „wollen sein wie Zalando“, so Alexander Graf, Herausgeber des Blogs kassenzone.de, aber sie „elektrifizieren“ nur, statt wirklich zu digitalisieren, so die These des Referenten. Weitere Beiträge zu Schwerpunkten wie Customer Journey und Supply Chain kommen von Jens
Rothenstein vom Projektentwickler ECC Köln; Oliver Reinke, Geschäftsführer des Spezialisten für data-driven Multi-Channel-Marketing AZ Direct; Karsten Schaal, Geschäftsführer des Online-Supermarkts food.de und Florian Färber, Geschäftsführer des Berliner Wäsche-und Reinigungsservices ZipJet.

Ausführliche Informationen zum Kongressprogramm finden Sie hier.
Als Leser des handelsjournals profitieren Sie von einem attraktiven Preisnachlass auf die Ticketgebühr. Geben Sie bei der Anmeldung einfach den Code M-ONH17-M4 an, dann erhalten Sie 25 Prozent Rabatt!

Lesen Sie weiter


Agenda

Nach der Wahl

Die Regierungsbildung gestaltet sich kompliziert, die Koalitionsverhandlungen könnten sich hinziehen. Für den HDE der rechte Zeitpunkt, sich zu positionieren und sechs konkrete Forderungen an die künftige Bundesregierung zu stellen. mehr...

Wir freuen uns über Diskussionen und Ihre Kommentare.
Wie in jeder Gemeinschaft ist es notwendig, dass sich alle Teilnehmer an die Netiquette halten. Durch Ihre Kommentare sollen interessante, gewinnbringende Debatten entstehen, an denen sich andere Nutzer gerne beteiligen. Beleidigungen und Schmähreden sind deshalb ebenso tabu wie Diskriminierungen und die unerlaubte Veröffentlichung persönlicher Daten. Bitte verstecken Sie sich auch nicht hinter Pseudonymen, sondern benutzen Sie Klarnamen.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>