Alle Informationen für den Handel

Markt

ECR Tag 2016: Die Zukunft ist jetzt

Das Gros der Handelsunternehmen ist in der digitalen Realität angekommen. Gleichwohl bleiben sie gefordert: Verbraucher verlangen immer mehr Produkttransparenz, Nachhaltigkeit und innovative Services. Gelegenheit zum produktiven Austausch über diese Themen bietet der ECR Tag 2016.

War in den vergangenen Jahren von der Digitalisierung und ihrer disruptiven Kraft die Rede, drehten sich die Diskussionen häufig um Schlagworte wie Wandel, Transformation oder gar Revolution. Heute aber ist die Digitalisierung Realität: Die meisten Unternehmen der Konsumgüterwirtschaft haben ihr Logistik-, Daten- und Channelmanagement optimiert. Omnichannel ist kein bloßes Schlagwort mehr, sondern vielerorts gelebte Praxis. Und Erfahrungen aus dem veränderten Kundenverhalten fließen in praktisch alle Strategien ein. Ein günstiger Zeitpunkt, um die aktuelle Lage zu analysieren und in die Zukunft zu blicken.

Machte der ECR Tag im Jahr 2014 unter dem Motto „Konsum im Wandel“ den Paradigmenwechsel in der Branche zum Thema, hieß es 2015: „Transform now!“. „In diesem Jahr gehen wir einen Schritt weiter und stellen fest: Die digitale Realität ist Fakt“, erklärt Stefanie Pracht, Leiterin Events bei GS1 Germany. Die Zahlen sprechen für sich: Wie das EHI Retail Institute erhoben hat, setzte der Onlinehandel im Jahr 2015 rund 47 Milliarden Euro um – Tendenz steigend. Digitale Technologien beeinflussen mittlerweile rund 30 Prozent der Umsätze in Ladengeschäften, und knapp 90 Prozent der Konsumenten suchen laut einer Studie von Deloitte vor oder während des Kaufs auf einem digitalen Gerät nach Produktinformationen.

Die Möglichkeit zur Anmeldung sowie weitere Informationen und Angebote etwa für Studenten und Start-ups finden Sie hier.

Natürlich spielt auch der stationäre Handel noch immer eine gewichtige Rolle, doch offline und online sind immer enger miteinander verwoben und ergänzen sich zunehmend in ihren Funktionen. Wegen dieser Komplexität ist es unerlässlich, nicht hektisch zu agieren, sondern innezuhalten und eine erste Bilanz der bereits vollzogenen Transformationsphase zu ziehen: Welchen Trends folgt mein Unternehmen nutzbringend? Wo können wir selbst Vorreiter sein? Und: Wie viel digitale Innovation ist für uns überhaupt sinnvoll?

Diese komplexen Fragen vermag kaum ein Unternehmen für sich allein zu beantworten. Darum gilt: Effiziente Strategien des Efficient Consumer Response (ECR) bedürfen unternehmensübergreifender Kooperation. Nur gemeinsam mit anderen wird es gelingen, den steigenden Kundenansprüchen effizient gerecht zu werden. Pracht: „Der ECR Tag bietet für diesen kooperativen Ansatz eine exzellente Plattform. Kein anderer Kongress dieser Größenordnung betrachtet die gesamte Wertschöpfungskette in Gänze und präsentiert so viele erfolgreiche Kooperationsprojekte zwischen Handel und Industrie.“

 

 

Der ECR Tag 2016:
Digitale Realität – die Welt zwischen on- und offline

Der zweitägige Kongress mit über 60 Vorträgen und mehr als 80 Top- Referenten findet am 21. und 22. September 2016 im Estrel Congress und Messe Center in Berlin statt. Themenschwerpunkte in diesem Jahr sind unter anderem:

• Value Chain 4.0
• Omnichannel – der hybride Shopper
• Retail Innovationen und Kooperationen
• Category Management und Shopper Marketing
• Logistikkonzepte in der digitalen Realität

Im Plenum referieren unter anderem Stephan Füsti-Molnár (Geschäftsführer Henkel), Dr. Jens Uwe Intat (Vice President Hardlines Amazon EU, Niederlassung Deutschland), Petra Schäfer (Geschäftsführerin Marketing und Multichannel Globus Holding), Claudia Willvonseder (Global Marketing und Communication Manager Ikea Group), Dr. Werner Wolf (Sprecher der Geschäftsführung Bitburger Braugruppe), Dr. Stephan Zoll (Vice President Ebay Germany) und Ulli Gritzuhn (Vorsitzender der Geschäftsführung Unilever Deutschland).

Lesen Sie weiter


Unternehmen

Diener fürs Digitale

Das Start-up Websitebutler will kleinen Handelsunternehmen eine niederschwellige Lösung für den professionellen Auftritt im Netz bieten. Dabei hilft die künstliche Intelligenz „James“. mehr...

Wir freuen uns über Diskussionen und Ihre Kommentare.
Wie in jeder Gemeinschaft ist es notwendig, dass sich alle Teilnehmer an die Netiquette halten. Durch Ihre Kommentare sollen interessante, gewinnbringende Debatten entstehen, an denen sich andere Nutzer gerne beteiligen. Beleidigungen und Schmähreden sind deshalb ebenso tabu wie Diskriminierungen und die unerlaubte Veröffentlichung persönlicher Daten. Bitte verstecken Sie sich auch nicht hinter Pseudonymen, sondern benutzen Sie Klarnamen.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>