Alle Informationen für den Handel

Allgemein

Bioprodukte: Krumme Gurken bei Penny

© penny

In den Lebensmittelverkauf schafften es bislang nur Obst und Gemüse ohne Makel. Zweibeinige Möhren, krumme Gurken und Zitronen mit grünen Flecken hatten keine Chance – selbst wenn sie Bioqualität besaßen. Der Discounter Penny will dies ändern und bietet ab 25. April Bioprodukte an, die Farb- und Formfehler besitzen.

Mit seinen als „Naturgut Bio-Helden“ vermarkteten Sorten ist die Rewe-Tochter Penny Vorreiter in der deutschen Discountbranche. „Bio-Landwirte sollen auch äußerlich nicht perfekte Erzeugnisse in den Handel bringen können, statt sie unter ihrem Wert in die industrielle Weiterverarbeitung geben zu müssen“, begründet Jan Kunath, Vorstand der Rewe Group und Penny-Vorstandsvorsitzender, den Vorstoß. „Außerdem wollen wir so bei unseren Biokäufern noch mehr Bewusstsein für die Naturgut Bio-Helden und ihre Herkunft schaffen.“

Verbraucher setzen beim Kauf von Obst und Gemüse Optik mit Qualität gleich, so die Erfahrung des Lebensmitteleinzelhandels. Doch gerade im ökologischen Landbau kommt es unter anderem durch den Verzicht auf chemisch-synthetischen Pflanzenschutz und leicht lösliche Düngemittel beispielsweise zu Schalenfehlern sowie kleineren Früchten.

Was bemerkenswert ist: Einen Preisnachlass für die nicht-normgerechten Produkte soll es bei Penny nicht geben. Sie werden einfach zusammen mit den anderen Obst- und Gemüsesorten verpackt und nicht mehr aussortiert, wie bislang. Wie viele Produkte mit Schönheitsfehlern dabei sind, hängt von Saison und Witterung ab und ist nicht vorgeschrieben. „Das bedeutet also nicht, dass künftig automatisch jede zweite Kartoffel im Netz einen Makel hat“, sagt Jochen Baab, Geschäftsführer der Rewe Group Buying und Mitglied der Geschäftsleitung von Penny National. „Vielleicht ist also auch keine unförmige Kartoffel im Netz. Unser Ziel ist, dass die Kunden darauf möglichst bald gar nicht mehr achten. Denn fest steht: Die Naturgut Bio-Helden sind qualitativ einwandfrei und genauso geschmackvoll wie ihre uniformen Geschwister.“ Penny schätzt aktuell, dass in seinen 2.200 Filialen deutschlandweit so binnen eines Jahres bis zu 40 Millionen Naturgut-Packungen mit Naturgut Bio-Helden vermarktet werden.

 

Penny: Daten und Fakten

Der zur Kölner Rewe Group gehörende Discounter Penny ist mit einem Umsatz von mehr als elf Milliarden Euro (2015) einer der führenden Discounter in Europa. Das Filialnetz in Österreich, Italien, Rumänien, Tschechien, Bulgarien und Ungarn umfasst rund 1360 Märkte mit annähernd 18.000 Beschäftigten. In Deutschland erwirtschaften 26.000 Mitarbeiter in rund 2.150 Märkten einen Umsatz von rund sieben Milliarden Euro. Mit einem Umsatz von mehr als 52,4 Milliarden Euro (2015), derzeit 330.000 Mitarbeitern, 15.000 Märkten und Aktivitäten in 20 europäischen Ländern zählt die Rewe Group zu den führenden deutschen und europäischen Lebensmittelhändlern.

Lesen Sie weiter


Wir freuen uns über Diskussionen und Ihre Kommentare.
Wie in jeder Gemeinschaft ist es notwendig, dass sich alle Teilnehmer an die Netiquette halten. Durch Ihre Kommentare sollen interessante, gewinnbringende Debatten entstehen, an denen sich andere Nutzer gerne beteiligen. Beleidigungen und Schmähreden sind deshalb ebenso tabu wie Diskriminierungen und die unerlaubte Veröffentlichung persönlicher Daten. Bitte verstecken Sie sich auch nicht hinter Pseudonymen, sondern benutzen Sie Klarnamen.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>