Alle Informationen für den Handel

Markt

Mobile Shopping: Experten geben beim 12. Jahreskongresses Online Handel Tipps

Deutschlands Onlineshopper benutzen immer häufiger ihr Smartphone statt ihren PC. Welche Herausforderungen ergeben sich aus diesem Trend? Wie sehen erfolgreiche E-Commerce Strategien in einer immer mobiler werdenden Shopping-Welt aus? Fragen wie diese stehen im Mittelpunkt des 12. Jahreskongresses Online Handel, der am 26. und 27. Januar erstmalig in Düsseldorf stattfindet.

Nirgendwo ist der Trend heute schon stärker zu beobachten als in den asiatischen Märkten. Die Kongressmesse „Online Handel 2016“ widmet sich daher besonders den Entwicklungen in China und anderen asiatischen Ländern. Mehr als 300 Experten und Besucher werden bei dieser bedeutenden Branchenveranstaltung zum Jahresauftakt in Düsseldorf erwartet. Gesellschaftliches Highlight des zweitägigen Kongresses, der von Management Forum der Verlagsgruppe Handelsblatt ausgerichtet wird, ist die Verleihung der Deutschen Online-Handels-Awards, die bereits zum fünften Mal vergeben werden. Gemeinsam mit dem ECC Handel werden die von den Kunden am besten bewerteten Webshops ausgezeichnet. Die Jubiläums-Preisverleihung klingt mit der bekannten Online-Handels-Party im Van der Valk Airporthotel Düsseldorf aus.

Jonathan Reichental zum Thema „Internet of Things“

Zur Eröffnung am Dienstag, 26. Januar, führt Moderator Professor Dr. Gerrit Heinemann von der Hochschule Niederrhein in das Kernthema des Kongresses Messe ein: „Online ist Mobile.“ Anschließend zeigt Dr. Kai Hudetz, Geschäftsführer des Instituts für Handelsforschung, am Beispiel Amazon auf, wie der US-Online-Pionier den deutschen Handel herausfordert. „Die absolute Macht im Handel: der Kunde“ lautet anschließend die Botschaft von Olaf Koch, Vorstandsvorsitzender der Metro Group. Einer der faszinierendsten Referenten dieses Tages ist der US-IT-Experte Jonathan Reichental mit einem Referat zum Zukunftsthema „Internet of Things“. Der Chief Information Officer der Stadt Palo Alto im US-Bundesstaat Kalifornien wurde 2013 zu einem der 25 einflussreichsten Visionäre und Entwickler in der öffentlichen Verwaltung der USA erkoren.

Leser des handelsjournals erhalten auf die Teilnahmegebühr von 1290 Euro zzgl. MwSt. und auf den Händlerspecial-Preis von 990 Euro zzgl. MwSt. 25 Prozent Rabatt. Sie müssen bei der Anmeldung lediglich folgenden Rabattcode eingeben: M-ONH16-HJ. Hier geht’s zur Anmeldung.

Wie sich Chancen im E-Commerce verbessern lassen, erfahren die Teilnehmer in zwei interaktiven „Clinics“. Heiko Eckert analysiert darin mit seinem Expertenteam Webshops, Apps und Landingpages von Kongressteilnehmern unter Aspekten wie Internationalisierung und Dynamic Pricing. Im Vordergrund steht die gemeinsame Erarbeitung von Ergebnissen. Parallel dazu gibt es weitere thematische Sessions. Breiten Raum nimmt auch hier das Stichwort „Asien“ ein. So zeigt Patrick Boos, Partner der Digital-Management-Beratung dgroup, wie der „Silicon Dragon“ den Handel in China erobert. Was es für einen deutschen Online-Shop bedeutet, nach China zu expandieren, berichtet Alexander Brand, Vorstand und Gründer des Münchner Start-ups Windeln.de.

Piltoprojekt „Mönchengladbach bei eBay“ 

Die Erfolgsfaktoren des E-Commerce im Reich der Mitte sind anschließend Thema einer Expertendiskussion. Mit Spannung erwartet wird der Auftritt von Terry von Bibra. Der Managing Director des chinesischen Online-Auktionshauses Alibaba wird in Düsseldorf einen seiner ersten Fachvorträge in seiner neuen Position halten. Bevor der erste Kongresstag dann mit der Verleihung des Deutschen Online-Handels-Awards beschwingt ausklingt, wird Dr. Stephan Zoll, Vizepräsident eBay Deutschland, das vielbeachtete Projekt „Mönchengladbach bei eBay“ vorstellen. In diesem in Kooperation mit der Wirtschaftsförderung Mönchengladbach entwickelten Pilotprojekt können Einzelhändler gemeinsam mit eBay ihre Waren auch online verfügbar machen.

Der zweite Kongresstag startet mit Ergebnissen aus der Studie „Erfolgsfaktoren im E-Commerce Vol. 5“, präsentiert von Svenja Lambertz, Projektmanagerin bei ECC Köln. Im Mittelpunkt des weiteren Programms stehen Workshops und Fachforen zu Brands, Customer Experiences und Usability sowie künftigen Geschäftsmodellen. Abschließend erwartet die Besucher noch einmal ein echtes Highlight: Sven Gábor Jánszky, Trendforscher und Direktor der Leipziger „Denkfabrik“ 2b AHEAD ThinkTank, stellt in seinem Abschlussvortrag „Rulebreaker“ vor und zeigt, wie Menschen denken, deren Ideen die Welt nachhaltig verändert haben. Auf der parallel stattfindenden Kongressmesse Online Handel präsentieren Aussteller aktuelle Trends und Lösungen zu Themen wie Online-Shopsysteme, Cross-Channel und POS-Marketing, Fulfillment und Logistik sowie Web Development und Design.

Lesen Sie weiter


Wir freuen uns über Diskussionen und Ihre Kommentare.
Wie in jeder Gemeinschaft ist es notwendig, dass sich alle Teilnehmer an die Netiquette halten. Durch Ihre Kommentare sollen interessante, gewinnbringende Debatten entstehen, an denen sich andere Nutzer gerne beteiligen. Beleidigungen und Schmähreden sind deshalb ebenso tabu wie Diskriminierungen und die unerlaubte Veröffentlichung persönlicher Daten. Bitte verstecken Sie sich auch nicht hinter Pseudonymen, sondern benutzen Sie Klarnamen.

Kommentar absenden

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>