Alle Informationen für den Handel

Allgemein

Stationärer Handel: Zwischen Expansion und Overstoring

Laut einer aktuellen Studie der Hahn-Gruppe und des Kölner EHI Retail Institutes streben zwei Drittel der Händler danach, ihre vorhandene Verkaufsfläche pro Filiale mindestens zu erhalten oder zu vergrößern.

Nur 13 Prozent wollen ihr Filialnetz ausdünnen. Als besonders expansive Sortimente erweisen sich der Untersuchung zufolge Lebensmittel, Drogerie, Gesundheit und Beauty sowie Fashion und Bau- und Gartenmärkte. Sie wollen ihren Kunden mit größeren Verkaufsflächen mehr Komfort und eine größere Warenauswahl bieten.

Die Entwicklung der Verkaufsflächenzahlen allgemein zeigt ein stärker differenziertes Bild. Zu diesem Befund kam die BBE Handelsberatung München, die insgesamt 47 unterschiedlich große Städte auf sogenanntes Overstoring untersucht hat. Es zeichnet sich dieser Erhebung zufolge kein allgemeingültiger Trend ab. Ob eine Überversorgung vorliegt, lasse sich nur nach genauer Einzelfallprüfung sagen.

Lesen Sie weiter


Wir freuen uns über Diskussionen und Ihre Kommentare.
Wie in jeder Gemeinschaft ist es notwendig, dass sich alle Teilnehmer an die Netiquette halten. Durch Ihre Kommentare sollen interessante, gewinnbringende Debatten entstehen, an denen sich andere Nutzer gerne beteiligen. Beleidigungen und Schmähreden sind deshalb ebenso tabu wie Diskriminierungen und die unerlaubte Veröffentlichung persönlicher Daten. Bitte verstecken Sie sich auch nicht hinter Pseudonymen, sondern benutzen Sie Klarnamen.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>