Alle Informationen für den Handel

Allgemein

Darf’s ein wenig mehr sein?

Ort: IKEA Berlin-Lichtenberg, Landsberger Allee
Kundin: Yasemin Gülfirat (28)

„Aua“. Unfallfrei lässt sich ein ausgewachsener Kaktus dann doch nicht zwischen Schüsseln, einem Schuhlöffel und allerhand Kleinkram verstauen. Auch wenn die bekannte blaue Tüte sehr geräumig ist – für ihre Einkäufe bei Ikea in Berlin-Lichtenberg braucht Yasemin Gülfirat an diesem Spätsommerabend kurz vor Ladenschluss drei Exemplare.

„Ich konnte einfach nicht widerstehen“, sagt die 28-Jährige. „Eigentlich wollte ich nur ein Schneidebrett und ein Messer kaufen.“ Jetzt stehen mehr als ein Dutzend Artikel auf der Quittung: Knapp 65 Euro hat die junge Frau ausgegeben.

© privat

© privat

Keine Frage, verschiedenfarbige Servietten, eine praktische Sprühflasche und Übertöpfe sind immer gut zu gebrauchen, doch an der Kasse werden die nützlichen Dinge erst mal zur Herausforderung. Wie gut, dass Freundin Susan beim Verpacken der Neuerwerbungen hilft.

Hinter den beiden stapeln sich schon neue Warenberge. Nachrückende Kunden? Von wegen. Es ist Susans Einkauf, bei dem nun Yasemin hilft. Ihre Freundin hatte nur eine Backform gesucht. Doch jetzt stopft auch sie zwei blaue Tüten voll und klingt fast ein bisschen verärgert. So viel Zeug! Yasemin lacht und sagt: „Das weiß man doch vorher!“ Endlich ist alles verstaut. Noch schnell einen Blick in die Lebensmittelabteilung am Ausgang werfen? Energisches Kopfschütteln. Raus hier.

Lesen Sie weiter


Markt

Warum die „frei von“-Lebensmittel boomen

Gut jeder Dritte Deutsche behauptet, an Lebensmittelunverträglichkeiten oder -allergien zu leiden. Von den restlichen Verbrauchern verzichten über 80 Prozent freiwillig auf gewisse Lebensmittel. Unter anderem tun sie das aus dem Gefühl heraus, diese Nahrungsmittel nicht zu vertragen. mehr...

Wir freuen uns über Diskussionen und Ihre Kommentare.
Wie in jeder Gemeinschaft ist es notwendig, dass sich alle Teilnehmer an die Netiquette halten. Durch Ihre Kommentare sollen interessante, gewinnbringende Debatten entstehen, an denen sich andere Nutzer gerne beteiligen. Beleidigungen und Schmähreden sind deshalb ebenso tabu wie Diskriminierungen und die unerlaubte Veröffentlichung persönlicher Daten. Bitte verstecken Sie sich auch nicht hinter Pseudonymen, sondern benutzen Sie Klarnamen.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>