Alle Informationen für den Handel

Technik & Prozesse

Weltweites Wachstum

„Der Ikea Konzern wächst weiter und ich freue mich über ein gestiegenes Wachstum in allen unseren Verkaufsbereichen“. Mit diesem Worten fasste Ikea-Chef Peter Agnefjäll das Ergebnis seines Einrichtungshauses im abgelaufenen Geschäftsjahr zusammen.

Für das Geschäftsjahr 2014 belief sich der Gesamtumsatz des Konzerns nach eigenen Angaben auf 28,7 Mrd. Euro, das entspricht einer Steigerung um 5,9 Prozent (bereinigt um Währungseffekte), stärker als bei vergleichbaren Einrichtungshäusern. Auf Basis des Euro beträgt die Steigerung 3,0 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Das Ikea-Wachstum erfolgte in den bestehenden und in neu eröffneten Einrichtungshäusern sowie im Internet. Auch in Europa, insbesondere in den schwierigen Märkten in Südeuropa, nahm der Umsatz trotz der immer noch schwierigen wirtschaftlichen Situation weiter zu.

Auch das Online-Geschäft von Ikea zeigte ein starkes Wachstum. Gleichzeitig nahm auch die Anzahl der Besucher in den Einrichtungshäusern zu. “Wir haben eine klare Multichannel-Strategie.”, so der Konzernchef. “Außerdem werden wir für mehr Menschen attraktiver und zugänglicher, indem wir unsere Produkte und unsere bestehenden Einrichtungshäuser verbessern, neue Einrichtungshäuser eröffnen sowie unseren Online-Shop, den SB-Bereich und den Transportservice erweitern”, fährt Peter Agnefjäll fort.

„Ich sehe auch zukünftig große Möglichkeiten für weiteres Wachstum.”, sagt Agnefjäll. Insgesamt betreibt der Ikea Konzern 315 Einrichtungshäuser in 27 Ländern. Darüber hinaus gibt es mehr als 40 Einrichtungshäuser, die von Franchisenehmern geleitet werden.

Lesen Sie weiter


Markt

Verloren im Cross-Channel

Multi-Channel-Unternehmen haben ihre Cross-Channel-Services deutlich ausgebaut, aber Kunden nutzen diese bisher kaum. Eine neue ECC-Studie geht der Situation auf den Grund. mehr...

Wir freuen uns über Diskussionen und Ihre Kommentare.
Wie in jeder Gemeinschaft ist es notwendig, dass sich alle Teilnehmer an die Netiquette halten. Durch Ihre Kommentare sollen interessante, gewinnbringende Debatten entstehen, an denen sich andere Nutzer gerne beteiligen. Beleidigungen und Schmähreden sind deshalb ebenso tabu wie Diskriminierungen und die unerlaubte Veröffentlichung persönlicher Daten. Bitte verstecken Sie sich auch nicht hinter Pseudonymen, sondern benutzen Sie Klarnamen.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>